Theaterstück für Grundschüler zur Verkehrssicherheit

    Das ZeBra ist der Botschafter der Brandenburgischen Verkehrssicherheitskampagne „Lieber sicher. Lieber leben.“ des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung. Im Beisein von Verkehrsminister Guido Beerman eröffnete das Schauspieler-Team rund um Julia Becker am 2. Dezember die diesjährige Tour in der Grundschule Jeserig in Groß Kreutz mit dem Stück „ZeBra wird Zirkusdirektor“ für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 3. Für die größeren Schulkinder der 4. und 5. Klasse ist das neue Stück „Die Stadtrallye“ im Repertoire. Die ZeBra-Theatertour läuft noch bis zum 20. Dezember. Es gibt in diesem Jahr Auftritte in mehr als 20 Brandenburger Grundschulen. Die ZeBra-Theatertour wird finanziell unterstützt von der Innungskrankenkasse Brandenburg und Berlin (IKK BB) sowie der Unfallkasse Brandenburg (UK BB).

    In dem neuen Stück „Die Stadtrallye“ geht es dieses Mal für die Schulklasse übers Wochenende nach Potsdam. Wie auch in den letzten beiden Stücken für die 4. und 5. Klasse, wird Matze die Hauptrolle übernehmen. Er ist ein liebenswerter Chaot, der am Ende doch aus seinen Fehlern lernt. Das Hauptaugenmerk liegt bei diesem Stück auf Themen wie Handynutzung im Straßenverkehr, Fahrradsicherheit, Rücksichtnahme und Verkehrsschildern. Zusätzlich werden kleine Schwerpunkte wie Rollerbladen und Verhalten im Bus behandelt
    Mit dem ZeBra-Theater werden auf spielerische, altersgerechte und interaktive Art und Weise Inhalte der Verkehrssicherheit an Kinder der Klassenstufen 1 bis 5 vermittelt.

    Donnerstag, 19.12.19 um 8:45 Uhr
    Freie Montessori Grundschule Hangelsberg der FAWZ
    Große Waldstraße 19, 15537 Grünheide (Mark)
    Teile diesen Beitrag

    error: Der Inhalt ist geschützt!
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X