Auch in diesem Jahr sorgt die Stadt dafür, dass Kinderwünsche direkt und schnell zum Weihnachtsmann kommen. Darum wurde im Bürgerbüro wieder der Weihnachtswunschbriefkasten aufgestellt. Die ersten Wünsche an den  Weihnachtsmann übergaben die  Kinder der Kita Matroschka. Die Briefe werden wöchentlich gebündelt an die Weihnachtspostfiliale in Himmelpfort geschickt, die wie jedes Jahr Mitte November eröffnet wurde. Alle Briefe, die bis ca. 10 Tage vor Heiligabend eingehen, werden vom Weihnachtsmann persönlich beantwortet. Im Fürstenwalder Bürgerbüro stehen in der Kinderecke Stifte und Papier zur Verfügung, so dass man auch kurzfristig seinen Wunsch zu Papier bringen und dem Weihnachtsmann zukommen lassen kann. Der lustige Briefkasten wurde durch die Fachgruppe Kultur und Sport 2011 über den CTA Kulturverein angefertigt und u.a. durch Gerry Miller gestaltet.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X