Liebe Bürgerinnen und Bürger,

seit 2014 bin ich medienpolitischer Sprecher der Fraktion Die LINKE im Landtag und Ihr Abgeordneter im Landkreis Oder-Spree. In dieser Funktion setze ich mich insbesondere für die lokale Medienvielfalt in meinem Wahlkreis ein. Gerade in der momentanen Zeit ist es wichtig, sich vielfältig informieren zu können. Regionale Radio- und Fernsehsender, aber auch Printmedien bieten hier eine gute Plattform. Eine immer größere Rolle spielt dabei das Internet. Nicht jeder hat jedoch freien Zugang ins Netz und deshalb freue ich mich besonders, dass ich mit Thomas Nord den Bürgerinnen in Fürstenwalde im April dieses Jahres den ersten Freifunk-Router zur Verfügung stellen konnte. Noch mehr freut es mich, dass in Fürstenwalde mittlerweile eine Freifunkinitiative entstanden ist. Ein Großteil meiner Arbeit bin ich im Landtag. Mit meiner Fraktion arbeite ich in vielen Bereichen daran, dass Brandenburg eine noch attraktivere und lebenswertere Heimat wird. Eine Kernkompetenz der Linken ist die Bildung. Hier haben wir uns im letzten Jahr für unsere Kinder stark gemacht. Wir haben erreicht, dass in den kommenden zwei Jahren 78 Mio. Euro mehr für Kindertagesstätten zur Verfügung stehen, 1 Mio. Euro mehr für Jugendbildung und -beteiligung, 1 Mio Euro mehr für das Netzwerk gesunde Kinder. Wir heben die Sportförderung auf mindestens 17 Mio. Euro an und auch die Musik- und Kunstschulen dürfen sich über 2 Mio. Euro mehr Förderung freuen. Freie Schulen werden in den kommenden zwei Jahren mit jeweils 500.000 Euro mehr bedacht. Zudem werden 1.400 neue Lehrer 2017/2018 eingestellt. In den kommenden zwei Jahren werden wir uns weiterhin intensiv mit der kontrovers diskutierten Verwaltungsstrukturreform beschäftigen. Dass die Reform kommt, steht nahezu fest. Ich werde mich als Ihr Abgeordneter konsequent für die Interessen unseres Landkreises einsetzen. Eine weitere große Aufgabe für mich ist die Arbeit im NSU-Untersuchungsausschuss. Als Strafrechtler setze ich mich für eine lückenlose Aufklärung ein. Abschließend bleibt zu sagen: Viel haben wir erreicht und noch viel mehr wollen wir für Sie erreichen. In diesem Sinne, nutzen wir die ruhigen und besinnlichen Tage, um zu entspannen, durchzuatmen und Kraft zu sammeln, um im nächsten Jahr wieder durchzustarten und unsere kleine Welt ein bisschen besser zu machen. Frohe Weihnachten!

Ihr Volkmar Schöneburg

error: Der Inhalt ist geschützt!
X