Vorschulkinder aus Fürstenwalder Kitas dürfen auch in diesem Jahr beim Kinderturntag zeigen, was sie sportlich draufhaben.

Schon zum zehnten Mal heißt es am zweiten Mittwoch im November „Sport frei!“ für Knirpse, die nächstes Jahr in die Schule kommen. 14 Kitas sind dem Aufruf des Lokalen Bündnisses für Familie und dessen Mitglied Barmer GEK gefolgt und schicken ihre Vorschulgruppen an den Start. Natürlich haben sich die Veranstalter zu diesem runden Jubiläum auch eine besondere Überraschung einfallen lassen. Am Mittwoch, den 8. November, von 8 bis 12 Uhr werden wieder etwa 270 Mädchen und Jungen ihr Können unter Beweis stellen. In diesem Jahr findet der Kinderturntag bereits zum vierten Mal im Pneumant-Sportforum in der Bahnhofstraße statt. Die Methodik zum Kinderturntag wurde vom Deutschen Turnerbund entwickelt und lässt sich als Stationsbetrieb mit einfachsten Mitteln durchführen. Einbeinstand, Balancieren, Rumpfbeugen, ein kleiner Ausdauerlauf und weitere Übungen stehen auf dem Programm. An den Stationen sind Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule Sozialwesen der Rahnschule behilflich. Sie machen die Übungen vor, geben Hilfestellung und notieren die Ergebnisse. Alle Kinder erhalten eine Urkunde. „Smilies“ sollen Lust auf Bewegung und sportliche Aktivitäten über diesen Tag hinaus machen. Außerdem bekommen die Eltern per Post detailliertere Informationen zur Fitness ihrer Sprösslinge. Wünschenswert, wenn Eltern und Kinder über sportliche Aktivitäten ins Gespräch kommen und im besten Fall den Weg zu einem der über 40 Sportvereine der Stadt finden. Damit Spaß, Bewegung und gesundes Essen von den Kindern als Einheit erlebt werden kann, sponsert der Edeka-Markt in Bad Saarow wie immer ein leckeres und gesundes Büfett. Gurken, Möhren, Paprika, Kohlrabi, Äpfel und Bananen kommen frisch auf den Tisch und werden gemeinsam mit Mineralwasser und Säften gereicht. Die BSG Pneumant als Mitglied des Lokalen Bündnisses für Familie ist Gastgeber und  leitet die Erwärmung an und hilft beim Zubereiten des gesunden Büfetts, an dem die Kinder sich nach dem Sport stärken können. „Diese tolle Kooperation aller Partner für die Gesundheit der Kinder hat den Kinderturntag zur Tradition mit wachsender Beliebtheit werden lassen. Die Kinder bereiten sich sogar durch Training darauf vor.“, begründet Susann Gehrke, Bezirksgeschäftsführerin der Barmer GEK, ihr Engagement und freut sich auf über 300 hüpfende und springende Knirpse.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X