Anfang November wird traditionell das Martinsfest gefeiert. Kinder und Erwachsene ziehen durch die Straßen der Städte und Dörfer.
Auch bei uns werden wieder Martinsfeuer, Martinsspiele, Martinsumzüge, Martinsgänse und Martinslaternen den grauen November mit einigen Farbtupfern bereichern.

Freitag, 10.11.2017
Martinsfest in Fürstenwalde

Das Martinsfest wird in Fürstenwalde von allen Kirchengemeinden und Menschen der Stadt gemeinsam gefeiert. Im Altenpflegeheim „Katharina von Bora“ spielen Kinder des Kindergartens „Arche“ (Samariteranstalten) ein Martinsspiel (16.15 Uhr Beginn). Im St. Marien Dom zeigen Kinder in einer Andacht ein Martinsschattenspiel und es werden Martinslieder gesungen (Beginn 16.30 Uhr). In der Katholischen Kirche „Johannes Baptist“ treffen sich alle Laternenträger 16.30 Uhr in der Kirche. Hier wird die Geschichte des Heiligen Martin erzählt. Danach geht es durch die Stadt zur Spreewiese, wo sich die verschiedenen Gruppen am Martinsfeuer treffen. Auch die Kinder des Kindergartens „Apfelbäumchen“ sind in diesem Jahr erstmalig dabei und ziehen mit ihren Laternen zur Spreewiese. Kinder verschiedener Schulen und mancher Kindergärten der Stadt Fürstenwalde kommen auf unterschiedlichen Wegen zum Treffpunkt. 17.15 Uhr soll auf der Spreewiese das Martinsfeuer brennen (unter fachkundiger Aufsicht der Freiwilligen Feuerwehr Fürstenwalde). Vor Ort wird auch noch einmal die Szene der Mantelteilung mit dem Bettler zu sehen und zu hören sein.

Der Bläserchor der St. Marien Domgemeinde wird uns beim Singen der Martins- und Laternenlieder unterstützen.

Ghostnote Sound sorgt für Licht und einen guten Ton. Am Feuer sind alle herzlich eingeladen, zu verweilen und miteinander zu reden.

Gegen 18.30 Uhr wird das Feuer gelöscht.

Montag, 13.11.2017
Martinsfest in Beerfelde

Beginn 16.30 Uhr mit einem Martinsschattenspiel von Kindern der Christenlehre. Kinder der Kita „Glücksbärchen“ spielen uns die Szene im Gänsestall vor, dies alles in der Dorfkirche Beerfelde. Alle sind herzlich willkommen. Im Anschluss setzt sich der Martinsumzug mit einem Martinsreiter in Bewegung. Viele Laternen gehen dann mit ihren großen und kleinen Besitzern zum Kindergarten „Glücksbärchen“, wo das Kindergartenteam schon mit einem Martinsfeuer und mit Martinshörnchen wartet. 18 Uhr wandern die Familien mit ihren Laternen dann fröhlich nach Hause.

Dienstag, 14.11.2017
Martinsfest in Hangelsberg

16.30 Uhr sind alle herzlich in die Hangelsberger Kirche eingeladen. Hier spielen die Kinder des Kinderkirchenklubs die Martinsgeschichte einmal ganz anders: Martins- und Laternenlieder werden gesungen und alle gehen miteinander auf gesicherten Wegen mit ihren Laternen zur Montessorischule. Ein Martinsreiter zieht voran. Auf dem  Schulhof erwarten uns wärmender Tee und Martinshörnchen zum Teilen. Das sollte keine Hangelsbergerin und kein Hangelsberger verpassen. Auch Gäste sind gern gesehen. Gegen 18 Uhr geht es wieder nach Hause.

 

error: Der Inhalt ist geschützt!
X