In diesem Jahr entsendet unser Ortsverband sieben „Neue“ in das Grundausbildungscamp des THW nach Störitzland. In diesem bundesweit ersten Ausbildungslager seiner Art, mittlerweile gibt es einige Nachahmer, werden die Helferanwärter vom 1. bis zum 7. April zum Helfer ausgebildet. Am 8. April erfolgt dann die Prüfung. Die Ausbildung wird von erfahrenen ehrenamtlichen Ausbildern durchgeführt. Sie besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil und einer speziellen Teamausbildung. Es liegen bereits 24 Anmeldungen aus dem gesamten Bundesgebiet von Anwärtern bei den Organisatoren vor. Auch für Neueinsteiger oder solche, die schon lange nicht mehr die Schulbank gedrückt haben, ist dieses Camp geeignet, denn hier helfen die Starken den vermeintlich Schwächeren und das „Wir-Gefühl“ entsteht. Die Ausbilder sprechen davon, den Neuen hier ihr „blaues Blut“ zu impfen. Die Erfolgsgeschichte dieses Ausbildungslagers soll auch in diesem Jahr fortgeschrieben werden. In den letzten acht Jahren haben fast 300 Anwärter das Ausbildungslager besucht und die Prüfungen absolviert. Über 95 Prozent der Teilnehmer haben diese dann auch bestanden. Das Ausbildungslager ist für den Anwärter vollkommen kostenlos, die Unterbringung, Anreise und Verpflegung und Ausbildung wird vom THW bezahlt. Ebenso werden eventuell anfallende Lohnausfallkosten übernommen. Wer also Lust hat, Mitglied zu werden, kann sich auf der Internetseite des Ortsverbandes Fürstenwalde (www.thw-fw.de) oder per Telefon unter 03361/50307 melden.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X