Nach dem Heimsieg gegen den FV Erkner mussten die Blau-Weißen aus Briesen zum Ligapunktspiel beim Tabellendritten, dem FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg antreten. Keine leichte Aufgabe, zumal noch Briesens Abwehrchef Philipp Sellmann verletzungsbedingt fehlte. Vor 65 Zuschauern hatten zunächst die „Glückauf“-Spieler den besseren Start und auch Chancen, aber Tore gleich Fehlanzeige. Per Freistoß hatte Briesens Kapitän Mathias Klein gar die größte Torchance in der Anfangsphase, aber der Ball landete im Außennetz. Zum Ende der ersten Halbzeit gelang dann doch noch der Heimmannschaft das 1:0-Führungstor. Auf Vorlage von Paul Natusch schoss Hans Leupold den Ball flach ins lange Eck und erzielte den Torerfolg. Die Blau-Weißen nicht geschockt, zeigten gleich mit Beginn der zweiten Spielhälfte, nicht als Verlierer das Feld verlassen zu wollen. In der 55. Minute hatten auch sie dann den Torerfolg durch George Krügers Schuss aus dem Rückraum ins Netz. Gar den Führungstreffer für die Blau-Weißen hatte in der 68. Minute per Freistoß Kapitän Klein auf dem Fuß, aber Torwart Ehrlich konnte gerade noch mit guter Parade klären. In der 77. Minute dann die Großchance für die Heimelf zum Führungstreffer, aber Martin Vogtländer scheitert aus Nahdistanz an Briesens Torwart Galisch. Dann waren die Blau-Weißen wieder am Zuge mit ihrer Großchance, aber George Krüger konnte die verunglückte Kopfballrückgabe von Gennermann nicht entscheidend nutzen, trifft den Ball nicht richtig und somit fällt das entscheidende Tor nicht. Auch in der 7. Minute der Nachspielzeit dann noch mal die Siegchance für die Blau-Weißen, aber der Freistoß von Waelisch aus 17 Metern von halbrechts geht übers Tor. Ein gutes ausgeglichenes Spiel zeigten beide Mannschaften, gepaart mit einer guten Schiedsrichterleistung, fanden auch die Zuschauer und verabschiedeten beide Mannschaften mit Applaus. Diesem Urteil konnte sich Briesens Trainer Daniel Wichary nur anschließen, lobte gleichfalls beide Teams und das Schiedsrichtertrio und freute sich natürlich mit seinen Spielern über den erkämpften Punktgewinn auf des Gegners Platz. Die Blau-Weißen haben nun insgesamt schon 41 Punkte auf der Habenseite und liegen auf Platz 7. Wer hätte dies zum Saisonstart wohl gedacht?!

error: Der Inhalt ist geschützt!
X