Wirtschaftsminister Albrecht Gerber hat die Innovationskraft und Verlässlichkeit der brandenburgischen Unternehmen gewürdigt. „Qualität ‚made in Brandenburg‘ ist in ganz Deutschland und auch international gefragt. Dass unsere Wirtschaft auf einem guten Weg ist, verdanken wir vor allem den Klein- und Mittelständlern. Die mutigen Unternehmerinnen und Unternehmer sind fleißig und kreativ, wagen Neues, besetzen Nischen und Marktlücken, übernehmen Verantwortung und bringen Brandenburg so weiter nach vorne“, sagte Minister Gerber bei der Verleihung des Zukunftspreises in Neuhardenberg. Er verwies dabei auf die positive Entwicklung auf dem Brandenburger Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosenquote hat sich binnen zehn Jahren mehr als halbiert. „Lag die Quote im Oktober 2006 noch bei 15,6 Prozent, verzeichnete Brandenburg im Oktober dieses Jahres 7,3 Prozent Arbeitslosigkeit – der niedrigste Wert seit 1990. Das ist ein großer Erfolg, den Politik, Wirtschaft und Sozialpartner gemeinsam erreicht haben“.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X