Das Brandenburger Projekt „Tauchen für den Naturschutz“ wurde von der Europäischen Kommission für den diesjährigen EUROPEAN NATURA 2000 Award nominiert. Das Kooperationsprojekt von NABU-Regionalverband Gransee e.V., Naturpark Stechlin-Ruppiner Land und Landestauchsportverband Brandenburg ist einer von 24 Finalisten und steht mit Projekten aus Spanien, Frankreich, England und Griechenland in der Kategorie „Reconciling interests / perceptions“ im Wettbewerb. Das Projekt hat auch Chancen auf den nun erstmals vergebenen Publikumspreis. Bis 8. Mai kann jeder im Internet das Projekt unterstützen und auf www.natura2000award-application.eu/finalists unter dem Stichwort „Diving for Conservation“ für das Brandenburger Projekt votieren.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X