In der Gesamtschule 3 mit gymnasialer Oberstufe in Eisenhüttenstadt und in Zusammenarbeit mit dem Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR wird am 2. März, um 18 Uhr Dr. Anna Kaminskys Buch vorgestellt „Frauen in der DDR“. Die moderne Frau in der DDR sollte nicht nur voll berufstätig sein, sie sollte sich auch ständig weiterbilden und in gesellschaftlichen Organisationen aktiv sein, sie sollte den Haushalt meistern und ihren Kindern eine gute Mutter sein. In ihrem neuen Buch „Frauen in der DDR“ zeigt Anna Kaminsky, wie die Frauen mit dieser Vielzahl von Ansprüchen und Erwartungen umgingen. 

error: Der Inhalt ist geschützt!
X