Auf seiner Sitzung hat der Bundesrat auch eine Reihe von Beschlüssen behandelt, die die Landwirte dabei unterstützen sollen, Marktkrisen – wie aktuell bei Milch- und Schweinefleischprodukten – zukünftig besser zu bewältigen. Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger: „Brandenburg hat hierzu eine Entschließung zur Stärkung der steuerlichen Unterstützung des betrieblichen Risikomanagements in der Landwirtschaft eingebracht. Ich freue mich, dass viele Bundesländer dem zugestimmt haben. Dies ist auch ein wichtiger Bestandteil des Beschlusspakets der Agrarministerkonferenz. Der Bundesrat fordert die Bundesregierung auf, dieses Instrument zügig einzuführen. Die Agrarpreise werden weltweit gemacht. Es wird immer Schwankungen geben. Deshalb ist eine selbst zu verantwortende Krisenvorsorge Zukunftssicherung für die Landwirtschaft.“ Hintergrund ist, ein zusätzliches Mittel in die Hand zu bekommen, um insbesondere Milchvieh und Schweine haltende Betriebe zu unterstützen. Die Stärkung des betrieblichen Risikomanagements durch eine steuerlich begünstigte Rücklage kann künftig einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung der Agrarbetriebe leisten.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X