Ministerpräsident Dietmar Woidke hat kreative Brandenburger Unternehmen, Institutionen und Projektträger zur Teilnahme am Wettbewerb um den Deutschen Mobilitätspreis aufgefordert. Die Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ hatte den Preis erstmals gemeinsam mit dem Bundesverkehrsministerium ausgelobt. Gesucht werden Deutschlands beste Ideen für die Mobilität der Zukunft. In der Ausschreibung wird dafür geworben zu zeigen, „welche Potenziale in der Verbindung von Informations- und Kommunikationstechnologie und Mobilität stecken“. Es gehe um „innovative Lösungen und wegweisende Impulse für den Standort Deutschland“. Einsendeschluss ist der 3. Juli. Alle Infos: www.deutscher-mobilitätspreis.de oder www.land-der-ideen.de.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X