„Die Energieeffizienz weiter zu steigern, ist eines der zentralen Ziele in der brandenburgischen Energiestrategie 2030. Wir haben – auch mit Hilfe von Fördermitteln – schon viel erreicht. Doch es geht darum, Energie noch effizienter zu nutzen. Denn je weniger Energie Unternehmen und öffentliche Einrichtungen verbrauchen, umso wirtschaftlicher können sie arbeiten. Deswegen wollen wir Unternehmen und Genossenschaften, Kommunen, Landkreise und Planungs-gemeinschaften dabei unterstützen, ihre Energieeffizienz weiter zu steigern.“ Das sagte der Wirtschafts- und Energieminister heute zum Start des neu aufgelegten Förderprogramms RENplus. Umgesetzt wird das Programm von der Investitionsbank des Landes Brandenburg. Dabei übernimmt die Zukunft Agentur Brandenburg als Partner die fachliche Vorabberatung und technische Begutachtung.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X