Gute Nachricht für Erdgaskunden: Der regionale Energiedienstleister EWE senkt erneut den Gaspreis, und zwar zum 1. Februar nächsten Jahres um rund 10%. Nachdem EWE bereits Anfang 2016 den Gaspreis pro Kilowattstunde um brutto 0,23 Cent gesenkt hatte, sinkt dieser – im EWE Grundversorgungsgebiet – zum 1. Februar nächsten Jahres um weitere brutto 0,61 Cent pro Kilowattstunde. Ein Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden spart so monatlich etwa zehn Euro bzw. jährlich rund 120 Euro. Der Grundpreis bleibt unverändert. „Obwohl die Netzentgelte für Erdgas, die Energielieferanten für die Netznutzung an Netzbetreiber zahlen, leicht gestiegen sind, kann EWE seinen Erdgaspreis um 10,4 Prozent senken“, sagt Dr. Ulrich Müller, Leiter der Geschäftsregion Brandenburg/Rügen der EWE VERTRIEB GmbH. Dies sei möglich, weil EWE das Erdgas für das Jahr 2017 günstig eingekauft habe. „Diesen Einkaufsvorteil geben wir als EWE an unsere Kunden weiter“, so Dr. Müller. Weitere Informationen zu den verschiedenen EWE-Erdgasprodukten gibt es hier: www.ewe.de/privatkunden/erdgas/produkte.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X