Fledermaus in Frankreich gefunden

Eine kleine Sensation können ehrenamtlich tätige Fledermausspezialisten verbuchen. Ein im Nationalpark Unteres Odertal beringter Kleiner Abendsegler wurde kürzlich in Südfrankreich wiedergefunden. Die nur wenige Zentimeter kleine Glattnase überwand damit eine Strecke von 1.205 Kilometern. Der Wiederfund eines am 19. Juli 2016 in Stendell bei Schwedt beringten Kleinen Abendseglers versetzt derzeit Fledermausforscher in helle Aufregung. Am 26. Januar wurde das Tier in Südfrankreich gefangen und anhand der Markierung erkannt. Im Rahmen des Projektes „Fledermauszug Deutschland“ werden seit Frühjahr 2015 auch im Nationalpark und in der Nationalparkregion Rauhautfledermäuse und Kleinabendsegler beobachtet und markiert. Der Kleine Abendsegler ist bis zu 4,5 Zentimeter groß und zählt zu den fernwandernden Fledermausarten. Er verlässt spätestens Ende September das Land Brandenburg und fliegt in die südwestlichen Überwinterungsgebiete.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X