Der Förderfonds „Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an Demokratie und Wahlen“ des Deutschen Kinderhilfswerkes und des Landes Brandenburg setzt seine erfolgreiche Arbeit in 2017 fort. Ziel des Förderfonds ist die Verbesserung der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an den sie betreffenden gesellschaftlichen Entscheidungen. Für Projekte, die bis 30. November beantragt werden können und bis Mitte Februar des kommenden Jahres abgeschlossen sein sollen, stellen das Deutsche Kinderhilfswerk und das Land Brandenburg aktuell Fördermittel in Höhe von 90.000 Euro bereit. Das Land trägt davon 80.000 Euro. „Kinder und Jugendliche sollen mitmischen. Mitbestimmen, wo es langgeht, ihre Interessen aktiv vertreten und sich ins Gemeinwohl aller einbringen. Die Grundregeln unserer Demokratie kann man lernen – deshalb unterstützen wir Maßnahmen, die das Verständnis von Kindern und Jugendlichen für Demokratie und Partizipation fördern. Die Jungen und Mädchen von heute sind die Entscheider von morgen, jetzt lernen und trainieren sie, wie ihre Mitsprache im Alltag funktioniert und morgen sind sie aktive, mündige Macher“, sagt der brandenburgische Bildungsminister Günter Baaske.

Teile diesen Beitrag
error: Der Inhalt ist geschützt!
X