Der Landtag Brandenburg hat den Antrag „Den Öffentlichen Gesundheitsdienst in Brandenburg stärken“ beschlossen. In der Debatte sagte Gesundheitsministerin Diana Golze: „Der Öffentliche Gesundheitsdienst ist im Gesundheitswesen unverzichtbar und muss auch künftig alle Bevölkerungsgruppen in allen Regionen erreichen können. Kinderarmut, sinkende Bevölkerungszahlen mit einem steigenden Anteil Älterer und aus Kriegsgebieten zu uns flüchtenden Menschen stellen auch den öffentlichen Gesundheitsdienst vor große   Herausforderungen. Dazu brauchen wir eine ausreichende Zahl an Fachkräften. Gerade für die Kommunen wird es immer schwieriger, freie Stellen in den Gesundheitsämtern zu besetzen. Deswegen ist es wichtig, die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Beschäftigte im Öffentlichen Gesundheitsdienst weiter zu verbessern.“

error: Der Inhalt ist geschützt!
X