Gewalt gegen Lehrkräfte

Ein Paket von Maßnahmen gegen Gewalt gegen Lehrkräfte haben das Bildungsministerium und Vertreter der Lehrerverbände des Landes Brandenburg auf einer gemeinsamen Sitzung diskutiert. Die Zusammenkunft fand auf Anregung des Ministeriums in Potsdam statt. Die Teilnehmer beschlossen, sich von jetzt an regelmäßig zu treffen, das nächste Mal im Juni. Angeregt wurde, Gewalt gegen Lehrkräfte bereits in der Lehrerausbildung zu thematisieren. Die Fortbildungsangebote für Lehrkräfte in Rechtsfragen sollen erweitert, die Unterstützung durch die Rechtsstellen der Schulämter verbessert werden. Das Ministerium wird das Informationsmaterial für Schulen überarbeiten und in größerer Menge zur Verfügung stellen. Die Zusammenarbeit von Jugendämtern, Schulämtern und Schulen muss vertieft werden. In den Schulen sollen die Rollen der Schulpsychologen und Sozialarbeiter gestärkt werden. Erforderlich ist es, die Zusammenarbeit mit der Polizei zu intensivieren. Das Ministerium soll als Dienstleister für Schulen und Schulämtern in Fragen der Gewaltprävention und Gewaltbekämpfung agieren. Zudem sollen die Gesundheitsvorsorge sowie die psychologische Betreuung für Lehrkräfte verbessert werden.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X