Die Verwaltungsvereinbarung für den Ausbau der August-Bebel-Straße im Jahr 2017 liegt der Verwaltung zur Unterzeichnung vor. Das Land beabsichtigt, im Jahr 2017 den 2. Bauabschnitt vom Ketschendorfer Anger stadteinwärts bis zur Spreeoberschule auszubauen. Anfang Oktober haben die Bauarbeiten für den Radweg in der Lindenstraße bis zum Anschluss an die B168-Ortsumgehung begonnen. Da der Radweg im Kreuzungsbereich angebunden werden muss, kann es durch Bordsteinanpassungen und Ampelumstellungen zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Der Auftrag für die neue Beleuchtung in der Hegelstraße von der Schellingstraße bis zur Dr.-Cupei-Straße ist vergeben worden. Kosten: rund 52.000 Euro. In der kommenden Woche wird die Beleuchtung auf dem Mitfahrerparkplatz an der August-Bebel-Straße eingebaut. Kosten für die Stadt rund 14.000 Euro. Am 21. Oktober werden die beiden alten Eichen am Goetheplatz einer eingehenden Prüfung unterzogen. Dies war im Ergebnis der Sichtkontrolle nötig geworden. In diesem Bereich am Goetheplatz wird die Straße dafür eingeengt. In den kommenden Wochen (Oktober/November) werden planmäßig insgesamt 46 Bäume gepflanzt: davon 28 an der Molkenberger Straße als Ergänzung der dortigen Feldhecke (7 Vogelkirschen, 7 Hainbuchen, 7 Feld-Ahorn und 7 Wildbirnen) sowie 18 Bäume im Siedlerweg (Zierkirschen) als neue Baumreihe. Die Gesamtkosten einschl. einer 3-jährigen Fertigstellungs- und Entwicklungspflege belaufen sich hier auf knapp 35.000 Euro.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X