Zwölf Projektanträge sind von operationellen Gruppen aus landwirtschaftlichen Unternehmen und Forschungseinrichtungen für die Förderung im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaft eingereicht worden. Die Projektförderung in Bezug auf die EIP ist ein neues Förderinstrument, das die Europäische Kommission über den EU-Agrarfonds ELER in der aktuellen Förderperiode bis 2020 anbietet. Die Förderung ist dabei konsequent auf die Verbesserung der landwirtschaftlichen Produktivität und Nachhaltigkeit ausgerichtet. Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger: „Ich freue mich, dass das neue Programm nun auch in der ELER-Region Berlin-Brandenburg in die Realisierung geht. Die eingereichten Anträge für eine Projektförderung sind ein Beleg für den Bedarf Brandenburger Landwirtschaftsbetriebe, praxisrelevante Probleme in Zusammenarbeit mit Partnern aus Wissenschaft und Forschung zu lösen.“

error: Der Inhalt ist geschützt!
X