Phantasie, Kreativität und Theaterbegeisterung – das ist es, was die Jugendlichen der Theater AG miteinander verbindet. Seit Februar 2016 treffen sich die 11 Jugendlichen im Alter von 12 bis 16 Jahren jeden Donnerstag im Atelier der Burg Beeskow. Gemeinsam haben sie unter der Leitung von Helene Radam Texte geschrieben, Lieder komponiert und einzelne Szenen entwickelt. Das so entstandene Kriminalstück, ihr erstes eigenes Theaterstück, setzt sich aus dem klassischen Schauspiel, Musik und Filmsequenzen zusammen und wird am Sonntag, den 13. November, um 17 Uhr im Schützenhaus Beeskow seine Premiere feiern. War es ein Raubmord oder eine Beziehungstat? Liebe, Verbrechen und Ermittlungen finden sich in Form von Sprechtheater, Musik und Videosequenzen zu einer Geschichte zusammen, die überall passiert sein könnte. Tragische, spannende und amüsante Momente fließen hier zu einer unterhaltsamen Jugendtheater-Premiere zusammen. Bereits beim Theater- Workshop zum Thema „Helden“ im Oktober 2015 konnten Jugendliche aus Beeskow und Umgebung ihrer Spiellust und Theaterbegeisterung freien Lauf lassen und sich einfach auf der Bühne ausprobieren. Dass aus der Idee einer Theater AG nun ein fester Programmpunkt geworden ist, ist nicht zuletzt auch dem Landkreis Oder-Spree und dem Förderverein Burg Beeskow e.V., die die Theater AG finanziell unterstützen, zu verdanken.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X