Lehrkräftegewinnung in Polen

Der Staatssekretär im Bildungsministerium, Dr. Thomas Drescher, hat mit Vertretern der Universität Stettin über das Vorgehen zur Gewinnung von polnischen Lehrkräften für Brandenburger Schulen beraten. Das Bildungsministerium und die polnische Universität wollen in den kommenden Jahren eng zusammenarbeiten. Drescher war einer Einladung des Rektors Prof. Edward Wlodarczyk nach Stettin gefolgt. Als ersten Schritt sollen polnischen Lehramtsstudenten Praktika an Brandenburger Schulen ermöglicht werden. Darauf aufbauend könnte das Studium an der Stettiner Universität kompatibel mit dem deutschen Arbeitsmarkt gestaltet werden. Im Ergebnis würden polnische Lehramtsabsolventinnen und -absolventen bereits alle erforderlichen Voraussetzungen mitbringen, um in Brandenburg arbeiten zu können.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X