Das mit rund 70.000 täglichen Besuchern größte innerstädtische Musikfestival Deutschlands findet auf der Rennbahn Hoppegarten eine neue Heimat. Das zweitägige Festival richtet sich mit einem internationalen Line-up in den Musikbereichen Rock/Pop/HipHop/Dance an ein breites Publikum. Auf vier verschiedenen Bühnen werden rund 45 Acts auftreten, darunter als Headliner die „Foo Fighters“ und „Mumford & Sons“. Auch neben den Bühnen bietet das Festival außerordentliche Erlebnisse: „Kidzapalooza“ versorgt die kleinen Musikfans, bei „Lolla Fun Fair“ verzaubern Artistik, Installationen und Kunst die Besucher und im „Grünen Kiez“ geht es um soziale Verantwortung, Nachhaltigkeit und ökologisches Bewusstsein. Der umfangreiche Schutz des hochklassigen Geläufs und die Fortführung des Trainierbetriebs während der Auf- und Abbauzeiten rund um das Festival haben für Hoppegarten eine hohe Priorität und wurden in den Vereinbarungen mit dem Veranstalter berücksichtigt. Gerhard Schöningh, Inhaber der Rennbahn Hoppegarten: „Lollapalooza ist eine starke Marke im Entertainment-Bereich mit interessanten Zielgruppen. Wir erwarten eine Steigerung unserer Bekanntheit wie auch neue Besucher für unsere Rennen. Dieses Festival passt gut in unsere Strategie, eine der führenden Veranstaltungsstätten der Hauptstadtregion zu werden. In unserem Kerngeschäft, der Veranstaltung von Renntagen und dem Betrieb der Trainingszentrale, planen wir ebenfalls weiteres Wachstum.“ Allen Lollapalooza-Fans, die die traumhaft schöne Rennbahn schon vorher erkunden wollen, bieten sich die ersten Möglichkeiten am Sonntag, den 2. April, und am Ostersonntag, den 16. April, den ersten von insgesamt 10 Renntagen der Saison 2017. Wichtige Events neben den Galopprennen sind das „Mittelalterlich Phantasie Spectaculum“ (Mittelalterfest) am 17./18. Juni sowie der „radio B2 SchlagerHammer“ (Familien-Sommerfestival) am 15. Juli.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X