Martin Patzelt wurde von den Vorständen der CDU Kreisverbände Frankfurt (Oder) und Oder-Spree jeweils einstimmig zum Kandidaten für die Bundestagswahl im nächsten Jahr vorgeschlagen.

„Wir sehen in Martin Patzelt einen engagierten und profilierten Bundespolitiker, der glaubwürdig die Interessen der Menschen in unserer Region vertreten hat und dies auch in Zukunft machen wird.“ erklärte Karin Lehmann, Kreisvorsitzende der CDU Oder-Spree und stellvertretende Landesvorsitzende der CDU Brandenburg.

„Wir waren uns in der Kandidatenfrage schnell einig mit unseren Kollegen aus dem Kreisverband Oder-Spree“, so Michael Möckel, Kreisvorsitzender der CDU Frankfurt (Oder) weiter. „Martin Patzelt ist gerade in der Flüchtlingsfrage ein Politiker dem es, in vielen Gesprächen mit den Bürgerinnen und Bürgern, gelingt diese Problematik differenziert zu betrachten und für die notwendigen Schritte zu werben. Ich schätze ihn vor allem, weil er auch bei solchen schwierigen Themen und Diskussionen nicht ausweicht, sondern Probleme benennt und an Lösungen arbeitet“ sagte Möckel. „Wir wissen, dass Martin Patzelt die Mentalität der Menschen in unserer Region kennt und diese immer in den Mittelpunkt seiner politischen Entscheidungen stellt.“ erklärten Karin Lehman und Michael Möckel. Martin Patzelt war viele Jahre Sozial-Dezernent und von 2002 bis 2010 Oberbürgermeister der kreisfreien Stadt Frankfurt (Oder). Seit 2013 ist er direkt gewählter Abgeordneter für den Deutschen Bundestag im Wahlkreis 63, Oder-Spree und Frankfurt (Oder).

Die CDU-Kreisverbände Oder-Spree und Frankfurt (Oder) stellen wie in der Vergangenheit auch für die kommende Bundestagswahl einen gemeinsamen Kandidaten auf. Die gemeinsame Nominierungsveranstaltung wird am 16.09.2016 in Beeskow stattfinden.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X