Konzertreihe 2017

Am Sonntag, den 5. Februar, wird um 16.30 Uhr die Konzertreihe „Musik in St. Marien 2017“ eröffnet. Die Berliner Musiker Dagmar Flemming und Helmut Hauskeller versprechen mit „Instrumenten der Götter“ die Zuhörer zu verzaubern. Und in der Tat ist es eine faszinierende Instrumentenzusammenstellung, mit denen die beiden Künstler nach Beeskow kommen. Durch die meditativ-heisere Panflöte und den zart-melodischen Klängen der Harfe erhalten die erklingenden Stücke eine besondere Klangfarbe. Mit diesem Konzert möchten Dagmar Flemming und Helmut Hauskeller die Zuhörer auf eine Reise zu Schätzen der Barockmusik einladen. Es erklingen Werke von Turlough O’Carolan, Georg Friedrich Händel, Anthony Holborne und anderen. Zugleich ist es aber auch eine Reise auf die „Grüne Insel“. Gemeint ist Irland. Deshalb trägt das Konzert auch den Titel „Schätze des Barock – Zauberhafte Keltenklänge“. Dagmar Flemming an der Harfe und Helmut Hauskeller mit seinen Panflöten sind Meister ihres Faches. Während Helmut Hauskeller sich seine musikalischen Kenntnisse und Fertigkeiten autodidaktisch aneignete, absolvierte Dagmar Flemming ein Studium zur Solo- und Konzertharfenistin an der Musikhochschule „Hans Eisler“ in Berlin. Sie ist Mitglied und Gast als Soloharfenistin in mehreren Orchestern. Ihn führten Konzertreisen durch ganz Deutschlands, nach England, Finnland, Schweden, Italien, in die Schweiz und in die USA. Eingeladen sind Interessierte also zu einem außergewöhnlichen Konzert, das zugleich die Konzertsaison an der St. Marienkirche Beeskow eröffnet. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende zur Deckung der Kosten wird am Ausgang herzlich gebeten.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X