Neue Projekte zur Berufsorientierung

Im Land Brandenburg sind die Projekte „Potenzialanalyse“ und „Praxislernen“ mit dem Ziel gestartet, Jugendlichen den Übergang von der Schule ins Berufsleben zu erleichtern. Die Jugendliche sollen befähigt werden, eine ihren Interessen und Möglichkeiten entsprechende Berufswahl zu treffen. Grundlage ist eine im Rahmen der „Initiative Bildungsketten“ getroffene Vereinbarung des Landes mit der Bundesagentur für Arbeit und dem Bund, der beide Vorhaben in den Jahren 2017 bis 2020 mit bis zu 7,4 Millionen Euro finanziert.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X