Im Paule 49, dem Kinder-, Jugend- und Einwohnertreffpunkt im Paul-Frost-Ring, wurde am letzten Samstag, wie von Andreas Hirt und Ivette Linde zu erfahren war, das schönste Kiezfest der letzten vier Jahre gefeiert. „Wir hatten noch nie so schönes Wetter“, sagte die beiden. Das Festes mit all seinen Ideen kam bei den Gästen aus der näheren Umgebung des Wohngebietes super an. Besonders für die Kinder war es das Fest der Feste: Ponyreiten, Clownerie mit Tini & Max, Geschicklichkeitsspiele in vielen verschiedenen Variationen und Toben bis zum Abwinken – so viel tolle Ideen hat man selten sehen können. Nur schade, dass die Wasserpumpe nicht funktionierte, aber dafür gibt es ja jetzt auch bald eine Lösung. Man kann die Begeisterung und die Freude der Besucher kaum in Worte fassen. Die beiden Organisatoren haben hier eine beispielhafte Arbeit geleistet und sich um viele Belange der Kinder und der Jugendlichen gekümmert. Paule 49 ist im Paul-Frost-Ring nicht mehr wegzudenken. Mit ihrer von Leidenschaft und Einfallsreichtum geprägten Arbeit inspirieren Ivette Linde und Andreas Hirt die Kinder und Jugendlichen in vielerlei Hinsicht, vor allem aber darauf, sich nicht nur gedanklich auf ihr Leben und ihre Zukunft vorzubereiten. Beide haben das Ziel, helfend zur Seite zu stehen. Zumeist gehört Paule 49 zum ersten Anlaufpunkt, wenn es mal schwierig wird. Die Erfahrungen der Vergangenheit haben gezeigt, dass es wichtig ist, unmittelbar in der Nähe zu sein. Es gibt viele Unterstützer, in erster Linie die Immobilienverwaltung, die sehr wohl erkannt hat, was für ein Potenzial in Paule 49 steckt und ihnen die Räume zur Verfügung gestellt hat. Aber auch die Stadt Fürstenwalde versucht ihr Möglichstes, genauso wie der Rotary Club. Besondere Freude kam auf, als Jewgeni, der von September 2013 bis 2014 sein Europäisches Freiwilliges Jahr bei Paule 49 absolvierte, vorbeischaute, um sich für dieses anspruchsvolle Jahr, in dem er sehr viel gelernt hat, zu bedanken. Er hatte sich überlegt, dass Worte sicher sehr viel sagen, aber er wusste auch um die Notwendigkeiten und überraschte das Paule-Team mit einem platzsparenden Plasma-Fernseher. Die Freude war überschwänglich, besonders bei den Kindern.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X