4. Saarow Classics – ein Fest für die ganze Familie

Begeisterung auf ganzer Linie

Historischer Motorsport stand am vergangenen Wochenende unter einem guten Stern, denn das sommerliche Wetter und schönste historische Sehenswürdigkeiten luden an den Scharmützelsee ein. Zwischen See, Uferpromenade und Seestraße, direkt am Hotel Esplanade Resort & Spa standen die auf Hochglanz polierten Oldtimer im Concours D`Èlegance für die vielen Gäste bereit.

Die Moderatoren hatten sich gut vorbereitet und einen großen Wissensfundus über jedes einzelne dieser wunderschönen Fahrzeuge zu Gehör gebracht, was für die vielen Gäste und Auto-Enthusiasten sehr informativ war, denn alles kann auch der größte Autofan nicht wissen. Mit einem Le-Mans-Start starteten die Teilnehmer am Freitag zum „Großen Preis von Bad Saarow“ quer durch den Ort, mit Umrundung des Scharmützelsees. An beiden Tagen waren auf der Schwanenwiese sowie auf dem Erich-Weinert-Platz in greifbarer Nähe zwei sehr interessante Sonderschauen zu sehen: zum einen historische Polizeifahrzeuge und zum anderem, dem Wasserfeeling entsprechend, „historische & neuere Motorboote.

Noch am Freitag in den Nachmittagsstunden konnte man hautnah dabei sein, als die teilweise als Unikate geltenden Motorboote ins Wasser geslippt wurden und dem Aufheulen der massig klingenden Motoren lauschen. Beide Ausstellungen sorgten für viel Gesprächsstoff und waren eine willkommene Abwechslung. Auf der Schwanenwiese an der Uferpromenade befand sich auch das Willkommensareal der 4. Saarow Classics Teilnehmer. Für die gesamte Komposition sorgte das Esplanade Resort & Spa, das für solche Events geradezu prädestiniert ist. Sommerliche Akzente, alles im klassischen Weiß gehalten, natürlich mit dem obligatorischen roten Teppich, gaben dem besonderen Anlass eine besondere Note. Gemeinsam saßen die Teilnehmer bei herrlichsten Sommertemperaturen unter den Weiden und hatten sich so manche Anekdote zu erzählen. Um für den darauffolgenden Tag, den Höhepunkt der 4. Saarow Classics, gewappnet zu sein, endete der Abend frühzeitig. Der Samstag zeigt sich leider etwas zurückhaltend, was die Temperaturen betraf, was wiederum den Oldtimerfahrern sehr gelegen kam. Denn als die Fahrzeuge gebaut wurden, gab es im Portfolio noch keine Klimaanlage, bei den meisten zumindest.

Die 50 Fahrzeuge aus den vielen Epochen hatten nun in der Seestraße Position bezogen. Für die Gäste war das etwas ganz Besonderes, so hautnah an diese Oldtimer, ob Mercedes, Bentley, Borgward, BMW oder Jaguar, um nur einige zu nennen, heranzukommen und auch mit den Eignern fachsimpeln zu können. Aber vorerst spielte sich alles im Fahrerlager ab, denn es gab ja nun die Gewissheit, wohin die Strecke führen sollte, welche Prüfungen es zu lösen galt und was für knifflige Fragen sich der Veranstalter der 4. Saarow Classics, Stefan Dexheimer, ausgedacht hatte. Jeder bekam nicht nur das Roadbuch ausgehändigt, sondern auch seine Startnummer. Festgelegt wurde, dass im Minutentakt gestartet werden soll. Der Start verzögerte sich ein wenig, aber das wussten die Moderatoren auf ihre Art im Sinne der 4. Saarow Classics zu nutzen.


Impressionen vom Freitag


Impressionen vom Samstag

error: Der Inhalt ist geschützt!
X