Freightliner & Western Star feiern Jubiläum

Dieses Jahr feiert Daimler Trucks in Nordamerika gleich zwei wichtige Jubiläen: 75 Jahre Freightliner Trucks und 50 Jahre Western Star Trucks – ein Beleg für die beeindruckende Nutzfahrzeug Geschichte der Daimler AG in der NAFTA Region. Durch kontinuierliche Innovationen hat Daimler Trucks North America (DTNA) den Lkw zu dem gemacht, was er heute ist: Das wirtschaftliche Rückgrat des gesamten Kontinents. Seit der Gründung in den Jahren 1942 und 1967 haben Freightliner und Western Star insgesamt rund 3.200.000 Trucks auf die Straßen gebracht. In der ersten Jahreshälfte 2017 konnte Daimler Trucks 42.300 Einheiten verkaufen. Mit einem Marktanteil von 40,2 Prozent in den Klassen 6-8 ist DTNA unangefochtener Marktführer in der NAFTA Region.

Roger Nielsen, Präsident und CEO von Daimler Trucks North America: „Wir haben ein Portfolio mit sehr unterschiedlichen Marken, die eines eint: jahrelanger Erfolg in Sachen Innovation und Kundenorientierung. In den vergangenen Jahrzehnten haben wir unsere Position als Marktführer deutlich ausgebaut. Und während wir unsere Jubilare feiern, bauen wir schon an noch besseren Trucks der Zukunft.“


Freightliner:

Maßstab für Innovation und Effizienz

Freightliner feiert dieses Jahr nicht nur 75. Geburtstag, sondern auch den Produktionsstart seines brandneuen Flaggschiffs, dem New Cascadia. Der New Cascadia ist der am stärksten vernetzte Lkw, den DTNA jemals gebaut hat und setzt so neue Branchenstandards in Sachen Konnektivität. Schon heute sind mehr als 275.000 DTNA Trucks in Nordamerika online. Möglich macht das das Truck Data Center, eine Hardware Box, die in jeden Truck integriert ist und Kommunikationsfähigkeiten für das Telematiksystem zur Verfügung stellt. Der New Cascadia setzt zudem neue Maßstäbe in den Bereichen Sicherheit und Effizienz. Mit einer Kraftstoffreduktion um bis zu acht Prozent und noch höheren Betriebszeiten im Vergleich zum Vorgängermodell sinken die Betriebskosten für Kunden auf ein Allzeittief. Das Investment von rund 300 Millionen US-Dollar Entwicklungskosten zahlt sich aus: Aktuell gelten über die Hälfte aller Bestellungen für einen Klasse 8 Truck dem New Cascadia. Und das ist erst der Anfang: Mit der Einführung weiterer Varianten im Laufe des Jahres wird ein dramatischer Anstieg erwartet.

Innovation war schon immer ein Teil der Freightliner DNA: Als Freightliner Gründer Leland James keinen Truck finden konnte, der den harten Bedingungen im Westen der USA gewachsen war, entschied er kurzerhand, einen eigenen, besseren Truck zu entwickeln. Seit dem ist Freightliner für seine Innovationen bekannt: 1942 führte Freightliner als erster Hersteller eine aus Aluminium gefertigte Fahrerkabine ein. 1987 revolutionierte Freightliner mit einer integrierten Schlafkabine die Industrie und brachte im Jahre 2015 den ersten autonom-fahrenden Lkw mit US-Straßenzulassung auf amerikanische Highways: den Inspiration Truck.


Western Star:

50 Jahre Robustheit und Qualität für echte Trucker

Der kürzlich vorgestellte 5700 XE, der bislang kraftstoffeffizienteste Western Star Truck, und der 6900 Multi-Body-Transformer (MBT) sind ein absolutes Muss für alle echten Trucker. Sie sind die Messlatte in Sachen Robustheit und Coolness. Der 5700 XE ist sogar cool genug, um die Hauptrolle in einem Kinofilm zu übernehmen. Tough, tougher, Western Star.

Die Wurzeln von Western Star reichen 50 Jahre zurück bis in die kanadische Bergbau- und Holzfällerindustrie. Seit jeher werden Western Star Trucks passgenau auf die Kundenwünsche zugeschnitten. Das macht die Trucks besonders bei kniffligen Einsätzen, wie beispielsweise auf Baustellen, der Öl- und Gasindustrie und dem Bergbau beliebt. Diese Vielfältigkeit spiegelt sich auch in der Produktpalette wider. Die Auswahl an Achsen, Hauben- und Schlafkonfigurationen ist außergewöhnlich groß.

Freightliner und Western Star feiern ihre Jubiläen nicht alleine: 2016 feierte DTNA bereits das hundertjährige Bestehen seiner Busmarke Thomas Built Buses, die für ihre gelben Schulbusse bekannt ist. Im nächsten Jahr stellt die DTNA-Tochter Detroit Diesel Corporation (DDC) bereits seit 80 Jahren Motoren für die Nutzfahrzeugbranche zur Verfügung.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X