Kawasaki, KTM und Suzuki bliesen zur Attacke

War das ein Wochenende! Die Temperaturen schnellten auf sage und schreibe 25 Grad. Alles, was Beine hatte war in der Natur und auf der Straße zu sehen. Jeden zog es dorthin – die Spaziergänger, die Wanderer, aber im besonderen Maße die Motorradfahrer. Hatten sie doch lange auf diesen Moment warten müssen und ihre Maschinen bereits lichttauglich gemacht. Land auf, Land ab waren sie zu sehen, manche ganz schön schnell. Sei ihnen nach diesem langen Winter gegönnt. Es war ja auch irgendwie ihr Tag, denn die Händler der Region feierten mit ihnen den Saisonstart mit allerlei Vergnügungen. Bei Kawasaki wurde das Drachenfest gefeiert, bei KTM der Orange Day und bei Suzuki der Bikers Day. Im Grunde genommen war das eine Riesenparty, in Fürstenwalde waren die Biker mit den neuesten Maschinen der einzelnen Marken unterwegs, um sie zu testen, und da wird bei dem einen oder anderen schon das Herz höher geschlagen haben. Jedoch ist das bei weitem nicht alles, viele Biker treffen sich, um zu fachsimpeln und einen regen Austausch zu fördern, bei einer Tasse frischen Kaffee und, wenn gewollt, auch mit Deftigem. Darüber hinaus wurde über eine Sache sehr heftig diskutiert: Die Polizei hat ein neues, mobiles Blitzgerät entwickelt, das die Motorradfahrer etwas zügeln soll. Es wird an den Straßen postiert und blitzt auch von hinten, so dass man in jeden Falle erwischt werden kann – das ist nicht zu unterschätzen.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X