Neuauflage des Bestsellers

    Anzeige
    Anzeige

    Mercedes C-Klasse präsentiert sich im neuen Kleid

    Umfangreich modifiziert, startet die C-Klasse, die erfolgreichste Baureihe von Mercedes-Benz, in ihr fünftes Produktionsjahr. Optisch lagen die Schwerpunkte der Überarbeitung auf der Fahrzeugfront sowie dem Design der Scheinwerfer und Rückleuchten. Ganz neu ist die elektronische Architektur. Der Kunde erlebt dies bei der User Experience mit einem auf Wunsch volldigitalen Instrumenten-Display und Multimediasystemen mit maßgeschneiderten Anzeige- und Informationsmöglichkeiten. Die Assistenzsysteme sind nun auf dem Stand der S-Klasse. Hinzu kommen neue Benzin- und Dieselmotoren.

    Die Elektrifizierung geht weiter: C 200 mit EQ Boost

    In der neuen C-Klasse geht eine neue Vierzylinder-Motorengeneration für Benzinmotoren an den Start. Gleichzeitig bekommen die 1,5-Liter-Versionen C 200 und C 200 4MATIC ein zusätzliches 48-Volt-System mit riemengetriebenem Starter-Generator:

    Diesel, neuester Stand: C 180 d, C 200 d und C 220 d

    Weltpremiere in der C-Klasse feiert die neue 1,6-Liter-Variante der aktuellen Dieselmotorenfamilie. Beim OM 654 D16 wurden sowohl Bohrung als auch Hub (78 x 83,6 mm) gegenüber der Zweiliter-Version OM 654 D20 (82 x 92,3 mm) verringert. Im Mittelpunkt der Entwicklung stand die weitere Reduzierung der Reibungsverluste. C 180 d und C 200 d erschließen, wie der größere Bruder C 220 d, neue Effizienzdimensionen.

    Das Exterieur: Scheinwerfer mit neuem Innendesign

    Sportlichkeit vereint mit Emotion und Intelligenz, so lässt sich der neue Auftritt der C-Klasse charakterisieren. Optisch liegen die Schwerpunkte auf der Fahrzeugfront sowie dem Design der Scheinwerfer und Rückleuchten.

    Das Interieurdesign: Viel Feinschliff im Detail

    Das sportliche Interieur zeichnet sich durch hohe Wertanmutung und fließende Formen aus und ist eine neue Interpretation von modernem Luxus.

    Intelligent Drive: Aktive Sicherheit auf neuestem Stand

    Die neue C-Klasse verfügt über die aktuellsten Fahrerassistenz-Systeme von Mercedes-Benz mit kooperativer Unterstützung des Fahrers und bietet damit bei der Aktiven Sicherheit ein höheres Niveau als ihr Vorgänger. Die C-Klasse kann in noch mehr Situationen teilautomatisiert fahren.

    Das Anzeigekonzept: Volldigitales Instrumenten-Display auf Wunsch

    Die C-Klasse hat ein neues Anzeigekonzept inklusive optional volldigitalem Kombiinstrument mit den drei visuell unterschiedlichen Stilen „Classic“, „Sport“ und „Progressive“.

    Die Energizing Komfortsteuerung: Mehr Wohlbefinden

    Die Energizing Komfortsteuerung vernetzt verschiedene Komfortsysteme im Fahrzeug. Sie nutzt gezielt Funktionen der Klimaanlage (einschließlich Beduftung) und der Sitze (Heizung, Belüftung und bei Limousine und T-Modell auch Massage) sowie Musikstimmungen und ermöglicht je nach Stimmung oder Bedürfnis des Kunden ein spezielles Wellness-Set-up. Dies wirkt sich positiv auf Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit aus.

    Die Multimediasysteme: Maßgeschneidertes Informations- und Musikangebot Serienmäßig kommt die C-Klasse mit dem Multimediasystem Audio 20 mit zwei USB-Anschlüssen, einem SD-Kartenleser, Bluetooth® Anbindung sowie Media Interface.

    Diebstahlwarnanlage: Erkennt auch Parkrempler und sendet Mitteilung

    Neu ist auch die automatische Mitteilung, falls das Fahrzeug in einen fremd verschuldeten Parkrempler verwickelt ist, abgeschleppt wird oder jemand versucht, in das Fahrzeug einzubrechen. Die Sensoren der Sonderausstattung „Einbruch-Diebstahl-Warnanlage (EDW)“ können eine solche Situation erkennen und senden per „Push-Notification“ eine Mitteilung an die Mercedes me App. Die Sonderausstattung umfasst die neuen Sensoren und die entsprechende Software.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X