Der neue Seat Ateca ist da!

So richtig spannend wurde es am Mittwoch bei Seat Buzziol im Autofocus in Fürstenwalde. Das Haus hat, wie viele bestimmt bemerkt haben dürften, eine neue Gestaltung erfahren und sieht nun wie aus dem Ei gepellt aus. Die Farbgestaltung mit Grau, Weiß und Rot vermittelt frischen Wind. Viele Seatfreunde wurden an diesem lauen freundlichen Sommerabend zur Präsentation mit spanischem Flair eingeladen und kamen in Scharen, um bei der Weltpremiere des ersten SUV von Seat mit dabei zu sein. Tino Buzziol war überwältigt und freute sich, dass so viele der Einladung gefolgt waren. Er begrüßte die Gäste mit Handschlag und hielt eine kurze Rede. „Wir sind seit dreieinhalb Jahren mit der Marke Seat hier in Fürstenwalde vertreten und es ist uns gelungen, diese zu etablieren“, sagte er. Darüber hinaus sei dieser Tag ein ganz besonderer Tag für Seat, der hoch zu schätzen sei, denn der erste Seat-SUV werde heute deutschlandweit der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Dann übergab er das Wort an den Gebietsleiter von Seat Deutschland, Rüdiger Weitschat, der mit einer leidenschaftlichen, von vielen Emotionen und Informationen zur Geschichte des spanischen Herstellers geprägten kurzen Ansprache, bei den Kunden durch Witz und Humor punktete. Er nahm die Gäste mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte von Seat. Dem folgten noch zwei Image-Filme und die Spannung stieg beinahe ins Unermessliche: In Nebel getaucht, wurden die Hüllen fallen gelassen und da stand er – der neue Seat Ateca. Alle stürmten sofort los. Bloß gut, dass Seat Buzziol gleich zwei Modelle präsentieren konnte – eins im Haus und ein zweites vor dem Haus, so dass jeder die Möglichkeit hatte, das Auto in seiner ganzen Individualität kennenzulernen. Die Crew war total eingespannt und hatte alle Hände voll zu tun, die vielen nützlichen Highlights zu zeigen. So entstanden viele Gespräche rund um den Ateca. Vor der großen Glasfront glanzvoll in Szene gesetzt hatte das Hotel am Spreebogen für Kulinarik gesorgt – ganz im Zeichen des Heimatlandes des Ateca – mit einer ausgesprochen erlesenen Auswahl an landestypischen Speisen, von Merguez-Würstchen am Spieß & spanischem Kartoffelsalat über Tortillas bis hin zu Gazpacho, Datteln und Feigen. Der krönende Abschluss war Lolly Cheescake oder auch ein Glas feuriger spanischer Rotwein. Hossa! Der Abend wurde musikalisch untermalt mit exzellentem Jazz der Band „Sophisticated“.

Seat-Ateca_9

error: Der Inhalt ist geschützt!
X