Weltpremiere

    Anzeige
    Anzeige

    Exklusiver Nissan GT-R50 by Italdesign

    Der Nissan GT-R50 by Italdesign feiert seine Weltpremiere auf dem diesjährigen Goodwood Festival of Speed. Der Prototyp, der aus der erstmaligen Zusammenarbeit des japanischen Automobilherstellers und der italienischen Designschmiede resultiert, soll auch kein Einzelstück bleiben. Er ist die Blaupause für eine angedachte Kleinstserie. Das einzigartige Modell zelebriert dabei zwei runde Jubiläen: Während die Nissan Sportwagen-Ikone GT-R im nächsten Jahr ihren 50. Geburtstag feiert, blickt Italdesign bereits 2018 auf ein halbes Jahrhundert zurück.

    „Das Goodwood Festival of Speed bietet die ideale Bühne für den Nissan GT-R50 by Italdesign, der Kraft und Kunstfertigkeit vereint und 50 Jahre verwirklichte Träume unserer Kunden feiert“, erklärt Alfonso Albaisa, Nissan Senior Vice President für Global Design. „Genau wie der Prototyp selbst ist Goodwood ein Fest des Designs, der Performance, der kleinen Hingabe und der großen Liebe zur historischen und künftigen automobilen Kreativität.

    Es bildet die perfekte Kulisse für ein einzigartiges Fahrzeug, das Menschen dazu auffordert, ihren Träumen keine Grenzen zu setzen.“ Abhängig von den Rückmeldungen zum Nissan GT-R50 by Italdesign in Goodwood und im Rahmen weiterer Präsentationen weltweit ist eine limitierte Auflage einer Straßenversion denkbar. Eine Kleinstserie von 50 auf den Kunden zugeschnittenen Fahrzeugen könnte bei Italdesign realisiert werden. Der Preis läge bei geschätzt rund 900.000 Euro.

    Präzision, Handwerkskunst und brachiale Kraft

    Der Nissan GT-R50 by Italdesign basiert auf dem aktuellen Nissan GT-R NISMO und interpretiert diesen mit einer europäischen Note neu: Brachiale Kraft trifft auf italienische Handwerkskunst und Maßschneiderei. Mit einem speziellen Motor, der gegenüber der Serienversion rund 120 PS mehr freisetzt, sowie Verbesserungen an Aufhängung und Antriebsstrang unterstützt die Performance die neue Optik.

    Italdesign hat den Prototypen entwickelt, konzipiert und gebaut. Das unverwechselbare, klare Exterieur- und Interieur-Design stammt von Nissan Design Europe in London und von Nissan Design America. Zu den optischen Highlights zählen die ausgeprägten Lufteinlässe in der Motorhaube, die verlängerten schmalen LED-Scheinwerfer, die abgesenkte Dachlinie und die im Stile von Samurai-Schwertern gehaltenen Lufteinlässe hinter den Vorderrädern. Ein großer, verstellbarer Heckflügel auf zwei Stützen komplettiert den Gesamteindruck. Lackiert ist der Prototyp in „Liquid Kinetic Gray“, das mit goldenen „Geburtstags“-Akzenten kontrastiert.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X