Der Gesundheitstag in Erkner in der Stadthalle war am vergangenen Wochenende sehr gut besucht. Schon frühzeitig kamen die ersten interessierten Gäste, um sich ein Bild von dem großen und vielseitigen Angebot zu machen. Der von Jahr zu Jahr größere Erfolg ist dem breitgefächerten Angebot geschuldet. Veranstaltet und konsequent vorbereitet wird dieser Tag durch den Verein 425 e.V., dessen engagierte Mitglieder jedes Jahr aufs Neue dafür sorgen, dass die zahlreichen innovativen Ideen in die Welt getragen werden. So hat sich beispielsweise die Bäckerei Vetter aus Woltersdorf ein weiteres Bio-Verkaufspotential erschlossen: Das Team produziert ein Roggenbrot aus einer alten Getreidesorte mit dem wohlklingenden Namen „Champagner-Roggen“. Nein, da ist kein Champagner drin! Die Getreidesorte wird so genannt, weil sie einen sehr hohen Halm hat, an dem eine kleine Ähre wächst. Die Sorte wird nicht so häufig angebaut, weil der Ertrag nicht so groß ist. Aber die Bäckerei Vetter ist für innovative Ideen offen und bestrebt, diese dann auch in die Tat umzusetzen. Man kann mit Fug und Recht behaupten: Dieses neue Brot ist für Brotgenießer ein Muss! Und weil wir schon dabei sind, auch das ortsansässige Fitnessstudio Athletic Park hat mit „fle-xx“ ein neuartiges Rückgrat-Konzept mit zur Präsentation gebracht. Das moderne Leben hat einen entscheidenden und tagtäglichen Nachteil: Es macht unbeweglich. Denn die meiste Zeit des Tages verbringen viele im Sitzen und gleichzeitig nach vorne gebeugt – am Arbeitsplatz, im Auto, bei Tisch und TV. Selbst im Schlaf rollen wir uns zusammen. Die Folge daraus: Die Muskulatur passt sich zunehmend dieser Haltung an, die sich verkürzende Brust- und Bauchmuskulatur macht sich durch Verspannungen im sensiblen Hals-Nacken-Bereich bemerkbar. Auch Rückenschmerzen sind meistens auf diese Muskelverkürzungen zurückzuführen. Die Behebung der Fehlhaltung basiert auf einfachen Übungen. Dabei werden die verkürzten Muskeln gezielt in die Länge trainiert und gestärkt. Schon nach wenigen Wochen zeigt das Training Wirkung – mit zunehmender Beweglichkeit und einem geschmeidigeren Körpergefühl. Der fle-xx-Zirkel umfasst 7 Grundgeräte und diverse Zusatzübungen jenseits der Geräte. Die Übungen sind so einfach wie effektiv und für jeden auch leicht zu kontrollieren. Mit zu den Ausstellern gehörte auch das HELIOS Klinikum Bad Saarow, das sich nicht nur sich präsentierte, sondern auch eine Reihe von Vorträgen zu den unterschiedlichsten Themen der Gesundheit anbot. Nach der Veranstaltung heißt eigentlich schon vor der Veranstaltung, das haben die ehrenamtlichen Mitglieder bereits perfektioniert und ihre Fühler für den kommenden 14. Gesundheitstag, der immer am dritten Sonntag im März stattfindet, ausgestreckt. Großer Dank gilt auch der Stadt Erkner, die nach wie vor die Halle für diesen Tag kostenfrei zur Verfügung stellt.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X