Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie

    Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie prämierte die beste Vorstellung eines besonders bemerkenswerten Falles aus dem Herzkatheterlabor mit dem Preis „Der Fall meines Lebens“.

    Dr. med. Matthias Reimann, Oberarzt der Klinik für Kardiologie im Helios Klinikum Bad Saarow, wurde von der Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie (AGIK) der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie mit dem AGIK-Preis für die beste Fallvorstellung ausgezeichnet. Mit diesem Preis wird einmal jährlich die beste Vorstellung eines besonders interessanten und lehrreichen Falles aus den Herzkatheterlaboren Deutschlands prämiert. Im Jahr 2019 wurden über 40 Fälle deutschlandweit eingereicht.

    Dass Oberarzt Dr. med. Matthias Reimann den AGIK-Preis erstmalig nach Bad Saarow geholt hat, macht die beiden Chefärzte der Klinik für Kardiologie im Helios Klinikum Bad Saarow, Dr. med. Udo Zacharzowsky und Prof. Dr. med. Cemil Özcelik, stolz. „Dr. Reimann präsentierte an einem Fallbeispiel die Wege einer hochkomplexen Wiedereröffnung eines Herzkranzgefäßes mit dem professionellen Management von möglichen Eingriffskomplikationen und erfolgreichem Ausgang. Diesen bemerkenswerten Fall hat er großartig dargeboten und damit das Plenum überzeugt“, erklärt Dr. Zacharzowsky.

    Der Weg zum Preis durchlief mehrere Instanzen. Zunächst wählte das Kuratorium der AGIK in einem Vorausscheid aus den 40 deutschlandweit eingereichten Fällen die sechs besten davon aus. Diese wurden dann am 27. April während der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie in Mannheim von den jeweiligen Untersuchern vor einem großen Auditorium präsentiert und diskutiert. Im Endausscheid wählte das Plenum und Auditorium in der direkten Endabstimmung den Fall aus Bad Saarow und Dr. Reimann zum Sieger aller Kandidaten aus. „Der Preis gebührt mir nicht persönlich. Vielmehr würdigt er unsere hochprofessionelle Teamarbeit und langjährige Erfahrung als Zentrum für Koronare Interventionen im Helios Klinikum Bad Saarow“, freut sich Dr. Reimann.

    Die Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie (AGIK) deckt alle Fragen der interventionellen Therapie von erworbenen und angeborenen Herzerkrankungen im Erwachsenenalter ab. Es besteht eine enge Kooperation zur Arbeitsgruppe Coronary Circulation der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X