Salben und Tinkturen selbst herstellen

    „Bunte Blätter fallen, graue Nebel wallen“ heißt es in einem alten Herbstlied, das wir uns im Oktober zum Vorbild nehmen. Allerlei bunte Kräuter werden in Öl und Essig versenkt; über dem Kessel wabern duftende Rauchschwaden! Welche Pflanzen und Materialien kommen hier zum Einsatz und wie kann man aus ihnen Helfer zur Schmerzstillung, Wundheilung oder Hustenlinderung herstellen? Was früher als Zauberei galt, ist auf der Burg Storkow kein Hexenwerk, denn Kräuterpädagogin Ute Bernhardt führt die Besucher am 16. Oktober, um 18:30 Uhr in das Grundlagenwissen rund um die Herstellung von Salben und Tinkturen ein. Gemeinsam stellen die Teilnehmer für sich ein sogenanntes Oxymel, eine Honig-Essig-Emulsion her, die bei Erkältungen eingesetzt werden kann.

    Das Seminar ist Teil der Veranstaltungsreihe „Du und Dein Garten im Naturpark“ des Besucherzentrums des Naturpark Dahme-Heideseen auf der Burg Storkow. Die Teilnahme kostet 5 € pro Person zzgl. 2,50 € Materialaufwand. Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahlen ist eine Voranmeldung ratsam, die gern durch die Tourist-Information oder das Besucherinformationszentrum auf der Burg Storkow entgegengenommen wird: telefonisch unter 033678/73108 oder per E-Mail an besucherzentrum@storkow.de, Burg Storkow, Kleiner Saal, Schloßstr. 6, 15859 Storkow (Mark).

    Teile diesen Beitrag
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X