Ein besonderer Ort für ein besonderes Anliegen ist in jedem Falle auch die Fürstengalerie in Fürstenwalde, denn sie bildet gleichzeitig auch die Stadtmitte. Hier fand erst kürzlich der „Hilfsbereitertag“ der Johanniter statt. Sie präsentierten nicht nur sich selbst, sondern auch eine ganze Reihe von Mitstreitern, die hilfsbereit ihre Hilfe anbieten –  beispielsweise, wenn es um die berüchtigte Bürokratie in den vielzähligen Ämtern geht. Aber auch bei anderen wichtigen Lebensfragen geben diese „Hilfsbereiter“ ihr Bestes, um einfach zu helfen, und das verdient in jedem Fall unser aller Respekt. An diesem Tag gab es auch noch etwas Schönes zu präsentieren: Bei den Johannitern wird Helfen zum Genuss. Ab sofort ist die Kirschbrause „Hilfsbereiter“ erhältlich. Vom Erlös jeder verkauften Flasche dieses Erfrischungsgetränks fließen 20 Prozent in gemeinnützige Projekte der Johanniter-Unfall-Hilfe im Regionalverband Oderland-Spree. „Wir alle sind ‚Hilfsbereiter’, denn wir pflegen und betreuen, trösten und begleiten, retten und sichern Menschen, die unsere Hilfe benötigen“, erklärt David Kreuziger, Vorstandsmitglied im Landesverband Berlin/Brandenburg, den Namen des Erfrischungsgetränks. „Wir haben es für unser Projekt ausgesucht, weil die Brause nur natürliche Zutaten hat“, ergänzt Uwe Kleiner, Regionalvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe Oderland-Spree.

Die Kirschbrause wird in der Klosterbrauerei Neuzelle produziert und abgefüllt. In dem familiengeführten Unternehmen wird größter Wert auf natürliche Zutaten gelegt. Der „Hilfsbereiter“ enthält im Gegensatz zu vielen vergleichbaren handelsüblichen Produkten keine künstlichen Farb- und Aromastoffe. Bis zum 30. Juni wird mit dem Kauf der Johanniter Kirschbrause die „Aktion Kinderwünsche“ unterstützt. Das Projekt erfüllt lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen einen Herzenswunsch. „Mit unserer Kirschbrause können wir hilfsbereiter werden und Hilfsbereiter sein“, so Regionalvorstand Kleiner. Der einfachste Weg, Hilfsbereiter zu werden, ist der Genuss des neuen Erfrischungsgetränks. Über weitere Wege und Bestellmöglichkeiten informiert die Internetseite: www.johanniter.de/hilfsbereiter. Als erste „Hilfsbereiter“ wurden Michael Borrmann, Manager der beiden Fürstenwalder Center, und Stefan Fritsche, Geschäftsführer der Klosterbrauerei Neuzelle, ausgezeichnet. 

error: Der Inhalt ist geschützt!
X