Lunch auf der Dachterrasse

    Sterneköche-Know-how für Helios Patienten

    Mit der Idee, die Präsentation auf die Dachterrasse des Helios Klinikums Bad Saarow, die erst kürzlich forciert und in Szene gesetzt wurde, zu verlegen, war gelungen. Gleichzeitig konnte man dem Corona-Aspekt der Abstände voll entsprechen. Der Wow-Effekt war erlebbar und mündete in dem schön anzuschauenden Gesamtensemble. Alles in Schlohweiß gehalten – die Rosenbuketts gaben dem Ganzen eine festliche Note. Das perfekte sommerliche Wetter mit einer leichten Brise und die Liebe zum Detail, die überall zu sehen war, machte deutlich: Dieser Tag war für die kulinarische Ausrichtung des Helios Klinikums perfekt gewählt. Mit einem kleinen Pre-Opening-Begrüßungsbankett und einem sommerlichen Longdrink des Event- und Cateringservice Behnke wurden die Gäste durch den Ärztlichen Direktor, Dr. med. Jens Osel, die Pflegedirektorin Dominique Nippe und den Wissenschaftlichen Direktor, Prof. Dr. med. habil. Stefan Koch, sowie die Klinikgeschäftsführerin Carmen Bier herzlich willkommen geheißen. In ihrer Begrüßungsansprache stellte Carmen Bier die richtigen Weichen für diesen besonderen Tag und zeigte sich glücklich, dass der Helios Klinikstandort Bad Saarow zu den Pilot-Häusern des neuen „Speisenkonzepts“ der Helios Gruppe zählt. Enrico Jensch, Helios Chief Operating Officer, der sich dem Klinikstandort Bad Saarow besonders verbunden fühlt, zeigte auf, was es mit der neuen Qualitätsoffensive in punkto Qualitätsanspruch bei der Essensversorgung der Patienten auf sich hat. Neben bester Medizin will Helios seinen Patienten auch besten Service bieten.

    Um diesem Anspruch gerecht zu werden, hat Europas größter privater Klinikbetreiber in Zusammenarbeit mit renommierten Sterneköchen ein neues Speisenkonzept ins Leben gerufen. Helios möchte seinen Patienten damit einen möglichst angenehmen Aufenthalt ermöglichen und zudem den Genesungsprozess beschleunigen. „Wir greifen daher neben anderen Servicethemen nun auch das Thema Spitzenkulinarik auf und nutzen die Kompetenz ausgewählter Spitzenköche und -köchinnen. Unser Ziel ist es, Service als eine Haltung und neue Qualität in unserem Unternehmen zu etablieren“, sagte Enrico Jensch. Carsten Rath von der CKR Solution GmbH, der das Projekt betreute, hat gemeinsam mit den Sterneköchen und der Hoffmann Menü Manufaktur nach Ideen und wissenschaftlichen Gesichtspunkten das Konzept umgesetzt. Filet vom schwarzen Steinbutt, Süßkartoffel-Gnocchi oder orientalische Lammpflanzerl und Weiteres mehr gibt es vorerst in ausgewählten Privatkliniken der Helios-Gruppe zur Auswahl, um die Resonanz zu testen. Die Erwartungen, die man mit dem Konzept verknüpft, wurden sogar schon übertroffen. Die Rückmeldungen seien, so Enrico Jensch, fast ausschließlich positiv.

    Wenn die Pilotphase beendet ist, so hofft man, dass ab dem kommenden Jahr alle Patienten im Helios zwischen ganz besonderen Speisen wählen können. In Zusammenarbeit mit sechs renommierten Sterneköchen hat Helios insgesamt zwölf neue Mittagsgerichte kreiert. Juan Amador, Thomas Bühner, Nils Henkel, Maike Menzel, Hendrik Otto und Christoph Rüffer haben dafür jeweils zwei Gerichte entworfen, die das bestehende Speisenangebot der Helios Kliniken erweitern.

    Teile diesen Beitrag
    error: Der Inhalt ist geschützt!
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X