Mamma-Café im Helios Klinikum Bad Saarow

    Das Helios Klinikum Bad Saarow lädt am Donnerstag, den 21. Juni, von 15:30 bis 16:30 Uhr an Brustkrebs erkrankte Frauen zum nächsten Mamma-Café in den Konferenzraum „Käthe-Dorsch“ ein. Diesmal geht es um Selbstwahrnehmung und Vitalisierung. Physiotherapeutin Juliane Mewis wird Übungen aus der chinesischen Energiearbeit, dem stillen Qui Gong, vorstellen.

    Eine positive Lebenseinstellung trotz Brustkrebs, passt das zusammen? „Ja unbedingt, denn wenn Betroffene ihre Erkrankung bewusst annehmen und versuchen, ihr positive Gedanken entgegenzusetzen, dann können sie ihr Wohlbefinden verbessern“, weiß Dr. med. Marén Sawatzki, Chefärztin der Klinik für Senologie im Helios Klinikum Bad Saarow zu berichten.

    Wie man sich selbst wahrnehmen und Aufmerksamkeit schenken kann, erklärt Physiotherapeutin Juliane Mewis an verschiedenen Übungen der chinesischen Medizin. Diese vitalisieren alle Organe und lösen Blockaden in den Energiebahnen des Körpers, den sogenannten Meridianen. „Wir wollen erlernen, körpereigene Punkte zu stimulieren und zu aktivieren. Die Teilnehmerinnen werden spüren, wie sich die Energie im gesamten Körper harmonisiert“, verrät Juliane Mewis vorab. „Mit einem kleinen Morgengruß kann man sich jeden Tag etwas Gutes tun“, fügt sie hinzu.

    Darüber hinaus haben die Frauen auch wieder die Möglichkeit, sich bei Kaffee, Tee, Kuchen und Obst zwanglos untereinander auszutauschen. Für Fragen rund um die medizinische Behandlung stehen Vertreter des zertifizierten Brustzentrums zur Verfügung.

    Die Veranstaltung ist kostenfrei und alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Es wird um eine Anmeldung im Sekretariat der Klinik für Senologie gebeten – Telefon: 033631/7-3208.

     

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X