Modellprojekt Schulgesundheitsfachkräfte

In einigen Ländern Europas gibt es Krankenpflegekräfte an öffentlichen Schulen – zum Teil mit jahrzehntelanger Tradition. Deutschland gehört bislang nicht dazu. Der Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt (Oder), Martin Wilke, eröffnete heute mit einem Grußwort die Auftaktveranstaltung für das Modellprojekt „Schulgesundheitsfachkräfte an öffentlichen Schulen im Land Brandenburg“. Damit ist ein Anfang gemacht, um ein schulnahes Angebot der gesundheitlichen Versorgung zu erproben. Seit Beginn des 2. Schulhalbjahres 2016/17 sind nun zehn Schulgesundheitsfachkräfte an 20 Schulen in Brandenburg im Einsatz. Sie werden in den kommenden zwei Jahren Erste Hilfe bei Verletzungen leisten, aber auch präventiv in der Gesundheitsvorsorge wirken oder bei chronischen Erkrankungen Eltern und Lehrerschaft unterstützen. Insgesamt betreuen sie mehr als 7.000 Schülerinnen und Schüler in Landkreisen und kreisfreien Städten.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X