Einladung zum nächsten Elterninformationsabend

    Nachdem der Silvestertrubel vorbei war, erblickte Sofia im Kreißsaal das Licht der Welt. Das kleine Mädchen ist das Neujahrsbaby im Helios Klinikum Bad Saarow. Insgesamt kamen im vergangenen Jahr 612 Babys zur Welt, darunter auch fünf Zwillinge. 3706 Gramm leicht und 50 Zentimeter groß ist das erste Baby des Jahres 2019, das im Helios Klinikum um 03:55 Uhr geboren wurde. Die frisch gebackene Mama und das Kind sind wohlauf und genießen mit Papa Dave Pöggel die ersten gemeinsamen Stunden im Familienzimmer. „Sofia hat sich Zeit gelassen, der geplante Geburtstermin war am Heiligen Abend“, sagt die glückliche Mutter Isabel Pöggel aus Bestensee. Das war die richtige Entscheidung, denn am Heiligen Abend herrschte im Kreißsaal Hochbetrieb. Insgesamt wurden vier kleine Weihnachtsengel geboren und am ersten Weihnachtsfeiertag kamen noch zwei dazu.

    Ein Blick in die Statistik

    Das Helios Klinikum Bad Saarow blickt auf ein geburtenstarkes Jahr zurück. Mit 612 Babys wurde die Zahl aus 2017 nur knapp unterschritten. Wie in den vergangenen Jahren liegen die Jungen wieder vorne: Insgesamt kamen 315 Jungen und 297 Mädchen, darunter auch 5 Zwillinge, im Kreißsaal zur Welt. Die Monate Mai, Juni und Juli waren die geburtenstärksten mit jeweils 59 Geburten. Der Februar war der schwächste Monat mit 39. Das schwerste Baby wog 5085 Gramm. Der beliebteste Wochentag war der Freitag. Weniger beliebt waren die Tage am Wochenende. Wie im Jahr zuvor kamen die meisten Kinder zwischen 7 bis 18 Uhr und klassisch im Entbindungsbett zur Welt.

    „Die meisten Mütter wünschen sich eine normale Geburt. Es gibt allerdings Umstände, die einen Kaiserschnitt erforderlich machen. Dazu zählt unter anderem, wenn das Baby in der Steißlage liegt oder bereits mehrere Kaiserschnitte vorangegangen sind. Unser erfahrenes Ärzte-, Hebammen- und Pflegeteam steht den Müttern rund um die Uhr zur Seite und kümmert sich herzlich um die individuellen Bedürfnisse und Wünsche“, sagt der Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Pawel P. Morawski.

    Ausblick 2019

    „Wir bedanken uns bei allen Eltern, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben. Um dem Geburtentrend noch individueller gerecht zu werden, erfolgen in diesem Jahr der Umbau und der Umzug unserer Geburtshilfe in die unmittelbare Nähe zur Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Früh- und Neugeborenenmedizin. Gemeinsam mit der Neonatologie entsteht ein Eltern-Kind-Zentrum. Mit neuen modernen Räumlichkeiten bieten wir Müttern und Vätern eine umfangreichere Betreuung und einfühlsame Begleitung unter einem Dach an“, fügt der Chefarzt hinzu.

    Elternschule „Hebammerei“

    Vielfältige Angebote rund um die Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit bietet die Elternschule „Hebammerei“ im Ärztehaus an der Pieskower Straße an. Das Angebot umfasst neben den üblichen Kursen zur Geburtsvorbereitung unter anderem auch eine Hebammensprechstunde sowie regelmäßige Babytreffen. Weitere Auskünfte erteilt Hebamme Corinna Erlinger unter der Telefonnummer: (033631) 7-2290

    Bestens informiert

    Alle werdenden Eltern sind herzlich am 15. Januar, um 19:00 Uhr zum Elterninformationsabend eingeladen. Im Mittelpunkt des Abends stehen alle Themen rund um die Schwangerschaft, Geburt und das Wochenbett. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, die Kreißsäle, die Neugeborenenstation sowie das Familienzimmer zu besichtigen und individuelle Fragen an die Geburtshelfer zu stellen. Treffpunkt ist im Konferenzraum „Theodor Fontane“. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X