Weitere Todesfälle in Oder-Spree im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Im Landkreis Oder-Spree sind derzeit 424 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Im Laufe des gestrigen Tages wurden 35 neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, ist in Oder-Spree laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit gestern auf 147,1 gestiegen. Wie das Gesundheitsamt meldet, sind weitere drei Personen, die in einem hohen Alter waren und Vorerkrankungen hatten, im Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen verstorben. Damit sind im Kontext mit dem Coronavirus jetzt 15 Todesfälle in Oder-Spree zu beklagen. 63 Infizierte wurden mit Stand Montagmittag in Krankenhäusern im Landkreis behandelt, darunter sieben Patienten auf der Intensivstation. Zur Reduzierung von Infektionsrisiken hat das Gesundheitsamt für 1245 Bewohner des Landkreises Quarantäne angeordnet. Kumuliert liegt die Zahl der seit Beginn des Pandemiegeschehens Infizierten bei 1180. Bisher gelten 741 Personen als geheilt, 34 mehr als am Vortag.
error: Der Inhalt ist geschützt!
X