Die Lehre vom Fuß

Die Podologie ist eine sehr sensible Angelegenheit und es gehört schon eine Menge Erfahrung dazu, dieses Metier richtig gut zu beherrschen. Dana Malig ist gelernte Podologin und – wenn man das mal so sagen darf – in unseren Breiten eine geschätzte Fachkraft, die dringend gebraucht wird. Sie hat sich dafür entschieden, sich selbstständig zu machen. Es hat aus ihrer Sicht lange gedauert, bis sie sich dafür entschieden hat, diesen Weg zu wagen. Immerhin gibt es viel zu beachten und es ist eine große und weitreichende Entscheidung, die man da für sich und sein weiteres Leben trifft. Nicht auszudenken sind die Folgen, die eintreten können, wenn das Vorhaben nicht den erhofften Erfolg hat. Besonders die Familie hat Dana Malig in ihren Bestrebungen voll und ganz unterstützt. Praxisräume zu finden war nicht schwer und auch die Entscheidung für den künftigen Ort ihres Wirkens fiel Dana leicht. Nach Erkner zu gehen, resultiert aus der Marktanalyse, die die Grundlage für ihre Planungen bildete. Die Räume befinden sich in der Neu Zittauer Straße, an der Südseite des großen Einkaufszentrums. Die zwei Praxisräume und der Annahmetresen versprühen Freundlichkeit, Zuversicht und Hilfe. Dana Malig ist nicht nur Podologin, sondern auch gelernte Kosmetikerin. Die Verbindung dieser beider Berufszweige war zwar naheliegend, jedoch ist es aus heutiger Sicht besser, sich in einem Fachgebiet zu spezialisieren. Sie hat sich für die Podologie entschieden und dafür, diese Fachrichtung mit bestem Gewissen zu beherrschen. Vor 2002, so sagte sie, konnte sich jeder medizinischer Fußpfleger nennen. Aber es hat sich gezeigt, dass nicht jeder dazu in der Lage war, diesen Beruf mit seinem spezifischen Wissen insgesamt gut auszuüben. Es gehört sehr viel mehr dazu, als nur das Grundwissen und Handling. Darum sagte sich Dana: Ich will das können – und begann den Beruf in vollem Umfang zu erlernen. Die Maßnahmen in der Podolgie sind vielfältig und stehen in Zusammenhang mit der Inneren Medizin, der Diabetologie, der Dermatologie, also den Erkrankungen der Haut, der Chirurgie sowie der Orthopädie. Sie basieren auf präventiven, kurativen therapeutischen und rehabilitativen Maßnahmen rund um den Fuß. In Deutschland regeln das Podologen Gesetz sowie die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Podologen das Berufsbild, das als jüngstes in der Gruppe der bundesgesetzlich geregelten Gesundheitsfachberufe verankert wurde. Seit 2002 ist die Berufsbezeichnung „Podologe“ und seit 2003 die Berufsbezeichnung „Medizinische Fußpflegerin/Medizinischer Fußpfleger“ gesetzlich geschützt, was bedeutet, dass sie nur mit behördlicher Erlaubnisurkunde zur Führung der Berufsbezeichnung verwendet werden darf. Dana Malig arbeitet nun als selbständige Leistungserbringerin in einer eigenen Podologiepraxis, in Zusammenarbeit mit Berufsgruppen, wie zum Beispiel Ärzten, orthopädischen Schuhmachern und auch Physiotherapeuten sowie Ergotherapeuten. Jetzt, am kommenden Montag, ist es soweit, die Podologin Dana Malig freut sich schon auf ihre ersten Patienten, die ihr Kommen schon angekündigt haben. Die Aufregung ist nicht unbegründet, denn hier und da muss noch Hand angelegt werden, aber sie ist zuversichtlich, der spezielle Stuhl für die Patienten ist auch eingetroffen, dieser ist ein absolutes Muss, er hat viele Funktionen, um es sowohl den Patienten als auch der Podologin zu ermöglich, in angemessener Position für den Patienten zu liegen und für die Podologin zu arbeiten. Dazu gehört auch ein Ergonomischer Stuhl für die Podologin selbst, die stets mit Mundschutz und Handschuhen arbeiten muss, das schreibt ebenfalls das Gesetz vor. Hier arbeitet eben ein Profi!

Ihre Füße sind wichtig!

Damit es Ihnen gut geht, sollten Sie auch gut gehen können. Füße spielen bei der Körperpflege eine völlig untergeordnete Rolle. Oft werden Sie falsch behandelt, z.B. beim Schneiden der Nägel. So entstehen Infektionen des Nagelbettes oder auch eingewachsene Fußnägel. Bei vielen Diabetikern und anderen chronisch Kranken  kann es oft zu schweren Fußschäden kommen. Hier ist eine fachkundige, regelmäßige Fußpflege erforderlich. Eine medizinische Fußpflege ist zu anspruchsvoll, als dass Sie sich in die Hände einer nicht kompetenten Fachkraft begeben. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie die Pflege Ihrer Füße einem Podologen anvertrauen. Diese Bezeichnung bietet Ihnen Gewähr dafür, dass Sie sich für Ihre Fußprobleme in guten und qualifizierten Händen befinden.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X