Fester Bestandteil des Lehrplanes der Auszubilden

    Im Rahmen des Projekts „Schülerstation“ übernahmen dreizehn Schüler der Gesundheits- und Krankenpflege für vier Wochen die Leitung der Station A der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin im Helios Klinikum Bad Saarow. Die Auszubildenden, die kurz vor ihrem Berufsabschluss stehen, planten und organisierten den pflegerischen Ablauf der Patientenbetreuung. Das Projekt stärkte ihr selbstständiges Arbeiten und stand stets unter der Beobachtung erfahrener Lehr- und Pflegekräfte.

    Vier Wochen hatten die dreizehn Schüler der Gesundheits- und Krankenpflege das Zepter in der Hand: Sie führten eigenständig die Station von der Aufnahme des Patienten bis zu seiner Entlassung, nahmen an Visiten teil, schrieben Dienstpläne, organisierten die Schichtübergaben und setzten ärztliche Anordnungen um. „Das selbstständige Arbeiten in unserem Schülerteam hat sehr viel Spaß gemacht und uns extrem viel Sicherheit gegeben“, sagt Auszubildende Marie-Luise Huth. „Die Erfahrungen, die wir durch das Projekt gewinnen konnten, bereiten uns gut auf die bevorstehenden Abschlussprüfungen und auf unseren späteren Berufsweg vor“, fügt sie hinzu.

    Auf der Schülerstation waren die Pflegeschüler natürlich nie allein. Jederzeit standen ihnen erfahrene Lehr- und Pflegefachkräfte sowie Praxisanleiter mit Rat und Tat zur Seite. Stationsleitung Gabriele Schiller betreute das Projekt und betont: „Auch für uns erfahrene Pflegekräfte war das Projekt eine spannende Zeit. Die Schüler haben einen wirklich tollen Job geleistet, waren hoch motiviert und haben eigene Ideen und Sichtweisen mit eingebracht. In den vier Wochen konnten wir dadurch auch unsere Abläufe von außen beobachten und uns reflektieren“.  „Außerdem freue ich mich über die positive Resonanz unserer Patienten. Sie waren mit ihrer Betreuung sehr zufrieden und akzeptierten das junge Team “, ergänzt sie.

    Bereits zum dritten Mal führte das Helios Klinikum Bad Saarow das Schülerprojekt erfolgreich durch. Es gehört inzwischen zu einem festen Bestandteil des Lehrplanes für die Auszubildenden des dritten Ausbildungsjahres. „Dass die Schüler neben den pflegerischen auch die administrativen Aufgaben übernehmen, ist sehr wichtig für ihren späteren Berufsweg. Nur mit eigenverantwortlichem Handeln und einer guten Teamarbeit können wir die optimale Pflege unserer Patienten sicherstellen“, sagt Pflegedirektorin Dominique Nippe. 

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X