Am 21. Juli erhielt Dr. med. habil. Stefan Koch, Chefarzt des Instituts für Pathologie im HELIOS Klinikum Bad Saarow, von der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) die Berufungsurkunde zum Universitätsprofessor für Pathologie. Die staatlich anerkannte Universität würdigt damit seine wissenschaftlichen und medizinischen Leistungen. „Ich freue mich über das Vertrauen, das mir die MHB mit der Berufung entgegenbringt. Die Ernennung zum Professor ist eine Wertschätzung meiner bisherigen wissenschaftlichen Arbeit. Ferner bestärkt es weiter mein großes Anliegen, auch meine Studenten für wissenschaftliche Fragestellungen zu begeistern“, sagt Univ.-Prof. Dr. med. habil. Stefan Koch. „Ganz besonders möchte ich an dieser Stelle meinem großartigen Team des Instituts für Pathologie für die Unterstützung danken, denn wissenschaftliches Arbeiten und Forschung geht nur mit guter Teamarbeit“, fügt der Chefarzt hinzu, der künftig neben seiner Verantwortung für das Institut auch als Professor tätig ist.

Der 58-Jährige widmet sich seit Beginn seines Medizinstudiums, das er von 1978-1984 in Greifswald absolvierte, der wissenschaftlichen Arbeit. Sein besonderes Interesse gilt seither der klinischen und experimentellen Pathologie, der medizinischen Tumorforschung und der Medizingeschichte. Etwa 150 Originalarbeiten als Erst- und Mitautor, 15 Buchbeiträge und vier Patente gingen bereits aus dieser Leidenschaft hervor. Der promovierte und habilitierte Facharzt für Pathologie übernahm im Jahr 1993 die Chefarztposition des Instituts für Pathologie im damaligen HUMAINE Klinikum Bad Saarow. Darüber hinaus ist er seit 1997 Vorsitzender des Ost-Brandenburgischen Tumorzentrums Bad Saarow e. V. und seit 2013 stellvertretender Ärztlicher Direktor im HELIOS Klinikum Bad Saarow. Universitäre Lehraufträge übernahm er bereits im Jahr 1992 als Privatdozent an der Universität Greifswald und seit 1997 an der Charité Berlin. Des Weiteren betreute er Doktoranten der Medizin und Zahnmedizin und übernahm zudem Lehraufträge an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus und an der Medizinischen Hochschule Brandenburg. Univ.-Prof. Dr. med. habil. Stefan Koch arbeitet in verschiedensten nationalen und internationalen wissenschaftlichen Gremien und Gesellschaften mit.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X