26. Brandenburger Herzwandertag im HELIOS Klinikum Bad Saarow

13. Mai 2017 von 10 bis 13 Uhr

Am 13. Mai 2017 findet im HELIOS Klinikum Bad Saarow der 26. Brandenburger Herzwandertag statt. 41 organisierte Herzwandergruppen des Landes Brandenburg sind eingeladen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Veranstaltungspartner des Klinikums ist der Landesverband Brandenburg für Prävention und Rehabilitation von Herz Kreislauferkrankungen e.V. (LVBPR).

„Es ist bewiesen, dass sich eine regelmäßige körperliche Bewegung sehr positiv auf die Gesundheit von Herzkranken auswirkt“, erläutert Priv.-Doz. Dr. med. Jan Monti, Chefarzt der Klinik für Kardiologie im HELIOS Klinikum Bad Saarow. „Herzsport wirkt langfristig blutdrucksenkend, das Herz wird besser durchblutet und die Cholesterinwerte sinken. Nach ärztlicher Absprache sollte sich dabei jeder so viel belasten, wie es sein Gesundheitszustand erlaubt. Durch die richtig dosierte Bewegung werden Herz und Kreislauf trainiert“, so der Experte. Nach einer offiziellen Begrüßung um 10.00 Uhr durch die Klinikgeschäftsführerin Julia Christodulow, den Landrat des Landkreises Oder-Spree, Rolf Lindemann, sowie den Amtsdirektor der Amtsgemeinde Scharmützelsee, Christian Riecke, gibt es zunächst eine kurze Gymnastik zum Aufwärmen. Anschließend starten die Herzsportler ihre Wanderung in den Bad Saarower Kurpark. Dabei können die Teilnehmer zwischen zwei Strecken wählen, die vier oder sieben Kilometer betragen und am schönen Scharmützelsee-Ufer entlang führen.

Begleitet werden die Wanderer u. a. von einer Fahrradstaffel der Johanniter sowie von Mitarbeitern des Klinikums. Außerdem wandern neben dem Landrat, dem Amtsdirektor und der SPD Landtagsabgeordneten Elisabeth Alter, auch zahlreiche Regionalpolitiker mit – wie der Bürgermeister der Gemeinde Grünheide, Arne Christiani, der Bürgermeister der Stadt Fürstenwalde, Hans-Ulrich Hengst, die Bürgermeisterin der Gemeinde Bad Saarow, Anke Hirschmann,  die Amtsdirektorin des Amtes Oderland, Marlen Rost, und die Bürgermeisterin der Stadt Storkow, Cornelia Schulze-Ludwig. Im Anschluss an die beiden Wanderungen können sich die Herzsportler bei beschwingter Livemusik der „Rattle Storks Oldtime Jazzband“ mit einem zünftigen Eintopf stärken. Neben Führungen durch das Klinikum und das Herzkatheterlabor werden Informationsstände angeboten.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X