Domstadt Fürstenwalde mit großem Programm zum Jubiläum

Die diesjährige 30. Brandenburgische Frauenwoche vereint vom 3. bis zum 26. März 23 Veranstaltungen rund um den Internationalen Frauentag am 8. März. Bemerkenswert ist, dass viele der Veranstaltungen sowohl einen politischen wie auch einen unterhaltenden Anspruch haben und sich des Themas annehmen. „Zurück in die Zukunft“ passt sowohl zum gemeinsamen Besuch von Mädchen und Frauen jeden Alters an der TH Wildau, die sich vom Laser-Cutter und 3-D-Drucker begeistern lassen wie auch zum Upcycling-Workshop im Freiwilligenzentrum der Caritas. Politisch werden die Diskussionen ganz sicher bei der gemeinsamen Veranstaltung des DGB und dem Sozialen Zentrum „Haltestelle“ sowie beim Vortrag mit dem Titel „Vom Politikverbot ins Kanzleramt“. Und auch das Kabarettprogramm mit Gisela Oechelhaeuser verspricht Polit-Satire auf höchstem Niveau.

Ein besonderer Schwerpunkt im Rahmen der 30. Brandenburgischen Frauenwoche und passend zum Titel ist die Auseinandersetzung mit der Ost-West-Frauengeschichte der vergangenen 30 Jahre. „Ans Herz legen möchte ich Ihnen zum Auftakt der Frauenwoche am Dienstag, den 3. März, die Lesung zu Maxi Wanders Kultbuch ‚Guten Morgen, du Schöne‘“, so Gleichstellungsbeauftragte Anne-Gret Trilling. Sie und zwei weitere Frauen aus dem Osten und dem Westen hätten dieses wunderbare Buch nochmals gelesen und wollen nun davon erzählen und mit anderen Frauen ins Gespräch kommen.

Bei vielen der Veranstaltungen ist der Eintritt frei und Männer sind als Gäste ebenfalls gern gesehen.

Das Programm zum Jubiläum finden Sie hier!
error: Der Inhalt ist geschützt!
X