Elisaveta Blumina & Emanuel Sint

Der Fürstenwalder Musikzyklus präsentiert am 21. November, um 17 Uhr im Festsaal Altes Rathaus Fürstenwalde ein Klavier- und Fagott-Konzert. Elisaveta Blumina am Klavier und Emanuel Sint am Fagott werden Werke von J.S. Bach, Camille Saint-Saëns, Peter Tchajkowski und Carl Maria von Weber interpretieren. Ein doppelt interessanter Abend, denn es ist sehr außergewöhnlich, ein Fagott-Konzert zu besuchen, und unser Gast Emanuel Sint ist wahrscheinlich der jüngste Musiker, der zu unserer Musikreihe eingeladen wurde!Emanuel Sint wurde 2004 in Madrid geboren und wuchs in Irland auf.

Seit seinem 4. Lebensjahr bekam er Klavier-Unterricht bei Elisaveta Blumina und begann im Alter von 9 Jahren mit dem Fagott-Unterricht bei Prof. Mathias Baier in Berlin. In der Saison 2013-2014 war Emanuel Mitglied des Kinderchores der Staatsoper Berlin und ist mit dem Kinderchor des RTE (Irischer Rundfunk) in Dublin aufgetreten. Aufgrund seines außergewöhnlichen musikalischen Talents wurde er 2018 am Berliner Musikgymnasium „Carl Philipp Emanuel Bach“ aufgenommen und wurde außerdem Jungstudent an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin in der Fagott-Klasse von Prof. Rainer Luft. Emanuel gewann den ersten Preis mit Höchstpunktzahl beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ und ist erster Preisträger bei 11 internationalen Musikwettbewerben, wie z.B. beim „Golden Classical Music Awards International Competition.

Elisaveta Blumina wird in der Musikwelt als eine höchst ungewöhnliche, aber zugleich wahrhaft bedeutende Künstlerin und begnadete Vermittlerin genannt.

Die künstlerische Leiterin des Hamburger Kammermusikfestes und des Vereins „Berliner Entdeckungen“ zählt zu den wichtigsten Interpretinnen der Musik des 20./21. Jahrhunderts und ist gern gesehener Gast bei internationalen Festivals wie z.B. in Verbier oder in Schleswig-Holstein. Sie gilt nicht erst seit der Verleihung des Echo-Preises als herausragende Vertreterin der Pianisten-Generation. Ihre mittlerweile 35 CD-Produktionen festigen ihren Ruf als außergewöhnliche Interpretin.

Reservieren Sie schnell Ihre Eintrittskarten, denn die Plätze sind begrenzt!

Ticketvorverkauf unter: www.reservix.de, Touristinformation Fürstenwalde, Telefon: 03361/76 06 00, www.kulturfabrik-fuerstenwalde.de

error: Der Inhalt ist geschützt!
X