Leuchtende Kinderaugen & strahlender Lichterglanz

Der Mittelstandsverein in Erkner hat gemeinsam mit seinen Mitgliedern vor 8 Jahren das Projekt „Lichterfest Erkner“ aus der Taufe gehoben und damit für eine feste Größe zu Beginn der Adventszeit gesorgt. Im August dieses Jahres gab die Vorsitzende des Vereins, Stefanie Richter, bekannt, dass die Cheforganisatorin Heike Busacker dieses Fest in seiner Gesamtheit nicht mehr organisieren kann. Das war für Erkner eine sehr traurige Nachricht. Das zur Tradition gewordene, sehr erfolgreiche Lichterfest sollte auf jeden Fall auch weiterhin in Erkner stattfinden. Kurzerhand und in Windeseile gründete sich ein Verein aus heimatverbundenen Enthusiasten und hob Anfang September den „Lichterfest Erkner e.V.“ aus der Taufe. Den Mitgliedern geht es nicht nur darum, Verantwortung für die Organisation des Festes zu übernehmen, sondern vor allem auch darum, Traditionen zu bewahren. Licht beeinflusst die menschliche Kultur in mannigfaltiger Weise seit Jahrtausenden, es ist elementare Voraussetzung des Lebens, spendet Glück, Harmonie und Freude, verbindet mit tiefer Symbolik Atheisten und alle Religionen und setzt zudem Zeichen für Toleranz und Weltoffenheit. Dem fühlt sich der Verein verpflichtet. Letzten Samstag standen dann alle Zeichen auf Sturm: Den Auftakt bildete die Power Aktion der Razorbacks, die eine alte Feuerwehr die Friedrichsstraße vom Bürgermeistersitz zum Kirchenvorplatz zogen und flankiert waren vom Kinder-Lampionumzug. Begrüßt wurden beide Aktionen ganz herzlich von den vielen Gästen, die bereits den Vorplatz säumten. Derweilen traten die Akteure der Karnevalsgemeinschaft EWG Funken & der Löcknitz Dancers in Erscheinung. Vor der Bühne, die in diesem Jahr viel Gemütlichkeit und Wärme ausstrahlte, war eine kleine Freifläche für die zahlreichen Kinder vorbereitet, damit auch sie endlich mal freien Blick haben auf die Bühne hatten. Tradition ist Verpflichtung, die Lichterfest-Stolle von der Bäckerei Vetter durfte nicht fehlen – und das auf ganzen 4 Metern Länge. Die Kinder waren schon mal begeistert, denn es gab schon vorab hier und da etwas zu naschen von der Stolle. Henryk Pilz, Vorsitzender des Vereins Lichterfest Erkner e.V,  Bürgermeister Jochen Kirsch sowie die Geschäftsführerin der Wohnungsgesellschaft Erkner, Susann Branding, hatten sich zum Knopfdrücken eine Glücksfee organisiert und damit stand Erkner nun wieder voll im strahlenden Lichterglanz hoch über den Köpfen der begeisterten Erkneraner.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X