Best of Christian Haase

Open Air Solo in der Kulturfabrik

Was für eine Wohltat, endlich wieder Kultur erleben zu können in der Kulturfabrik in Fürstenwalde! Dem Hygienekonzept folgend, wurde das Areal vor dem Museum mit genügend Abstand so bestuhlt, dass nichts passieren konnte. Zusätzlich waren zwei nette Platzanweiser vor Ort, die dafür sorgten, dass jeder seinen gemütlichen Platz vor der zauberhaften Bühne in Hör- und Genussweite zum Künstler bekam. Für Christian Haase ist das natürlich auch nicht gang und gäbe, dass seine Gäste vor ihm in großen Abständen sitzen, aber was macht man nicht alles für das Kulturleben. Er zeigte sich hocherfreut über die Tatsache, dass er der erste ist – also eigentlich eine kleine Premiere – und die Open Air Saison hier eröffnet. Und das mit einem weinenden und einem lachenden Auge, da das Jahr schon fast zur Neige geht und viel kulturelle Highlights dabei auf der Strecke geblieben sind. Mit seinem Soloprogramm „Solo-Best of“ begeisterte er, weil er als Liedermacher, Singer-Songwriter und Rockpoet sein Herz auf der Zunge trägt. Seine Musik spiegelt das gesamte Spektrum des Lebens wider, feinsinnig und mit handgemachter Musik, das ist sein Erfolgsrezept. Die treuen und die neu hinzugekommenen Fans sind begeistert. Der Esprit, den Christian Haase auf der Bühne versprüht, lädt zu Aktionismus ein. Auf den Sitzen zu verharren, ist kein Muss!
error: Der Inhalt ist geschützt!
X